schieb.de > Tipps > Laufende Druck-Aufträge anhalten

Laufende Druck-Aufträge anhalten

24.05.2007 | Von Jörg Schieb

Tipps

Schnell ist es passiert: Ein größerer Druckauftrag wird an den Drucker geschickt, doch noch bevor die ersten Seiten gedruckt sind, ist klar: Im Text sind noch Rechtschreibfehler; der Druck muss wiederholt werden. Um möglichst wenig Tinte, Toner und Papier zu verschwenden, sollte der Druckauftrag jetzt so schnell wie möglich abgebrochen werden.

Das geht ganz einfach über die Taskleiste von Windows. Hierzu doppelt auf das Druckersymbol in der Taskleiste klicken, um das Druckerfenster mit allen aktuellen Druckaufträgen einzublenden. Hier den zu stoppenden Druckauftrag auswählen und den Befehl „Dokumente | Druckauftrag abbrechen“ aufrufen. Windows unterbricht daraufhin die Datenübertragung zum Drucker. Der Drucker gibt dann nur noch die Seiten aus, die sich bereits im Druckerspeicher befinden.

Wenn der Drucker über einen sehr großen Druckerspeicher verfügt, ist mitunter bereits der gesamte Druckauftrag übertragen. Er lässt sich dann über das Symbol der Taskleiste nicht mehr unterbrechen. Hier hilft nur eines: Die Papierkassette ziehen, einige Sekunden warten, den Drucker ausschalten und nach einigen Sekunden wieder einschalten. Damit sind auch die letzten Reste des Druckauftrags gelöscht. Das Ziehen der Papierkassette verhindert, dass beim Aus- und Einschalten ein Papierstau entsteht.




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.


Kommentarfunktion gesperrt.