schieb.de > Tipps > Aus Digitalfotos pfiffige Poster machen

Aus Digitalfotos pfiffige Poster machen

25.12.2007 | Von Jörg Schieb

Tipps

Das sind garantiert echte Hingucker: Eigene Portraits als “Wanted”-Plakete im Wild-West-Stil oder Familienfotos als Filmplakat erregen garantiert Aufmerksamkeit. Solche Postereffekte lassen sich ganz leicht mit dem Gratisprogramm “Poster Forge” erstellen. Einfach das Digitalfoto auswählen und die gewünschte Kategorie “Motivational”, “Movie” oder “Wanted” auswählen. Anschließend die Bildeffekte auswählen und den Bildtext hinzufügen – fertig ist das Poster. Bei Filmplakaten müssen beispielsweise nur Filmtitel, Erscheinungsdatum, Filmstudio und Schauspieler eingetragen werden. Das Gratistool macht daraus anschließend ein täuschend echtes Filmplakat im Stil großer Filmstudios. Und wie es sich für ein richtiges Poster gehört, lassen sich die Ergebnisse auch in Übergröße ausdrucken. Das Programm verteilt das Poster einfach auf mehrere Druckseiten, die sich später zu einem Riesenposter zusammensetzen lassen. Wer möchte, kann das Poster aber auch als Webgrafik speichern und in Blogs einbauen oder als Avatar in Communities wie MySpace oder Flickr verwenden.

Film- und “Wanted”-Plakete erstellen mit dem Gratisprogramm “Poster Forge”:

http://www.ronyasoft.com/products/poster-forge/index.html

  • Facebook
  • Twitter
  • E-Mail
  • Tumblr
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • XING

Kostenlosen Newsletter abonnieren




NEU: schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.


Kommentieren