schieb.de > Tipps > Der Fake-Name-Generator erzeugt auf Knopfdruck Zufallsidentitäten

Der Fake-Name-Generator erzeugt auf Knopfdruck Zufallsidentitäten

10.05.2009 | Von Mirko Müller

Tipps

Um nach der Teilnahme an Gewinnspielen und Umfragen oder der Anmeldung in Online-Foren nicht mit Werbung bombardiert zu werden, geben erfahrene Internet-Nutzer schon lange nicht mehr die wahre Identität an. Statt echter Namen und Adressen werden ausgedachte Identitäten ins Formular eingetragen. Mit einem neuen Onlinedienst lassen sich Zufallsidentitäten sogar per Knopfdruck erzeugen.

Den Fake Name Generator (Zufallsnamengenerator) gibt es zwar nur in englischer Sprache, das Tool generiert aber problemlos deutsche Adressen. Wenn im Feld „Name set“ der Eintrag „German“ und bei „Country“ das Land „Germany“ ausgewählt wird, spuckt der Generator sogar Adressen mit korrekten deutschen Postleitzahlen und Vorwahlen aus. Neben Name, Adresse und Rufnummer erzeugt das Onlinetool auch passende E-Mail-Adressen, Geburtstage und sogar den Mädchennamen der Mutter – natürlich alles gefälscht. Sehr praktisch: Bei der Mail-Adresse handelt es sich um eine Einweg-Adresse, die per Klick auf „Click here to use it“ abgerufen werden kann, um zum Beispiel Bestätigungscodes und -links zu erhalten.

Zufällige Identitäten erzeugen mit dem Fake Name Generator:
http://www.fakenamegenerator.com

  • Facebook
  • Twitter
  • E-Mail
  • Tumblr
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • XING

Kostenlosen Newsletter abonnieren




NEU: Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern

Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.


2 Kommentare to “Der Fake-Name-Generator erzeugt auf Knopfdruck Zufallsidentitäten”

  1. Gerd Johnen meint:

    Und wie der Teufel will und ich gewinnen sollte ,was dann?

Trackbacks/Pingbacks

Kommentieren