schieb.de > tipps&tricks > Google Chrome: Hängende Tabs und Addons gezielt beenden

Google Chrome: Hängende Tabs und Addons gezielt beenden

02.07.2011 | Von Mirko Müller

tipps&tricks

Der Google-Browser gilt zwar als stabil, lässt sich durch fehlerhafte Skripte oder Websites mitunter doch aus der Ruhe bringen. Bei anderen Browsern ist dann ein Neustart des Internetprogramms erforderlich. Nicht bei Google Chrome. Hier laufen Tabs und Tools in einem eigenen Prozess und lassen sich separat neu starten.

Sind mehrere Webseiten geöffnet, kann man mit der Tastenkombination [Shift/Umschalten][Esc] oder per Rechtsklick in die Adressleiste und “Task-Manager” den Task-Manager von Chrome aufrufen. Hier gibt es für jeden Tab und jedes Tool einen eigenen Eintrag. Sollte ein Tab oder ein Plugin Probleme bereiten, muss er nur markiert und auf “Prozess beenden” oder “Vorgang beenden” geklickt werden. Das Problemkind verschwindet damit aus dem Speicher.

Wer weitere Informationen zur Speichernutzung der Prozesse sehen möchte, klickt auf “Statistiken für Computerfreaks”. Hier zeigt Google Chrome zum Beispiel, welche Prozesse besonders viel Speicher verbrauchen und Chrome sowie den Rechner in die Knie zwingen.

 


Jetzt Newsletter abonnieren

* Nichts mehr von schieb.de verpassen
* Exklusive Extras wie Audios, Videos und eBooks
* Kostenloses eBook "PC Tuning" direkt zum Download
* und viele andere Vorteile...


Ja, ich will den Newsletter haben...


Kommentieren