schieb.de > Blog > Foto > Adobe will aus verunglückten Fotos scharfe Aufnahmen machen

Adobe will aus verunglückten Fotos scharfe Aufnahmen machen

14.10.2011 | Von Jörg Schieb

Foto

Aus einer total unscharfen Fotoaufnahme ein glasklares, scharfes Bild zu machen, auf dem sich alles genau erkennen lässt, selbst ein Nummernschild oder die Augenfarbe: In Hollywood-Filmen ist das nie ein Problem. Da drückt ein Techniker auf die passenden Knöpfe, schon wird aus einem matschigen Bild eine totale scharfe Aufnahme.

Doch so etwas könnte Wirklichkeit werden. Softwarehersteller Adobe arbeitet gerade an einer Erweiterung für das Fotoprogramm Photoshop, die aus verwackelten Fotoaufnahmen tatsächlich glasklare, scharfe, kontrastreiche Aufnahmen macht. Einfach so. Ein Algorithmus berechnet die Fehler.

Das klappt allerdings nur bei Verwackeln oder Bewegung, nicht aber, wenn die Aufnahme selbst unscharf ist, die Tiefenschärfe nicht stimmt. Doch das Ergebnis, das der gerade gezeigte Prototyp des Scharfmachers liefert, ist beeindruckend.

httpv://www.youtube.com/watch?v=xxjiQoTp864

  • Facebook
  • Twitter
  • E-Mail
  • Tumblr
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • XING

Kostenlosen Newsletter abonnieren




NEU: Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern

Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.


Kommentieren