schieb.de > Tipps > Beliebige Dateien in PDF umwandeln mit dem Mac

Beliebige Dateien in PDF umwandeln mit dem Mac

19.09.2012 | Von Ann + J.M.

Tipps

Fast jeder kann PDF-Dateien öffnen. Deswegen lassen sich in diesem Format gut Dateien austauschen. Zwar verfügt nicht jede App über eine Exportfunktion für PDF. Doch fast alle Programme haben einen Drucken-Knopf. Im Druck-Dialog von Mac OS finden Sie daher auch eine Option „Speichern als PDF“. Effektiver klappt das Erzeugen von PDFs allerdings mit dem kostenlosen Hilfsprogramm CUPS-PDF.

  1. Um den Druckertreiber von CUPS-PDF einzurichten, laden Sie als Erstes das Paket von der Projektseite herunter. Ein Doppelklick auf die heruntergeladene Datei startet den Installer.
  2. Nach der Installation öffnen Sie per Dock die „Systemeinstellungen“ und schalten zum Bereich „Drucken & Scannen“.
  3. Klicken Sie unten auf das Pluszeichen, um einen neuen Drucker hinzuzufügen.
  4. Markieren Sie in der Liste „CUPS-PDF“.
  5. Im Klappmenü „Drucken mit“ stellen Sie „Postscript“ ein. Wählen Sie dann den „Allgemeinen Postscript-Farbdrucker“.

Anschließend können Sie ganz normal mit dem neuen virtuellen Drucker drucken. Die dabei erzeugten PDF-Dokumente landen im Ordner /Users/Shared/CUPS-PDF/IhrBenutzername. Sie greifen schnell auf diesen Ordner zu, wenn Sie einen Alias auf dem Schreibtisch erzeugen.

Auf diese Weise erzeugte PDFs lassen sich nicht nur bequem am Bildschirm anschauen, sondern natürlich auch ausdrucken. Auf dem Drucker Epson Stylus SX235W haben wir das getestet.


Kostenlosen Newsletter abonnieren




NEU: schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.


Kommentieren