schieb.de > Tipps > Surftipp > Google Maps kennt nun auch deutsche Parksituation

Google Maps kennt nun auch deutsche Parksituation

31.08.2017 | Von Jörg Schieb

Surftipp

Anfangs war Google Maps ein Online-Karten-Dienst. Heute stecken viele schlaue und praktische Funktionen drin, die Google Maps zu einem wirklichen nützlichen Dienst machen, egal ob man eine Pizzeria sucht, mit dem Rad unterwegs ist, Auto fährt oder auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist.

Jetzt hat Google auch in Deutschland eine Funktion gestartet, die es in den USA schon länger gibt: Google bietet nun zwei neue Funktionen an, die für alle interessant sind, die mit dem Auto     unterwegs sind – und regelmäßig mal wieder keinen Parkplatz finden.

Google Maps informiert auf Wunsch nun bereits zu Beginn der Navigation, wie die voraussichtliche Parksituation am Ziel aussehen wird. Google beobachtet eben nicht nur den bewegten, sondern auch den ruhenden Verkehr. Konkret erfährt man, wie einfach oder schwierig es werden wird, am geplanten Zielort einen Parkplatz zu finden.

Diesen Service gibt es jetzt auch in einigen deutschen Städten, unter anderem in Düsseldorf, Köln, Darmstadt, München und Stuttgart. Neuerung Nummer zwei gibt es wiederum erst mal nur in einigen US-Städten: Google präsentiert dort freie Parkplätze in der näheren Umgebung, Das dürfte also bei uns der nächste Schritt sein.

 




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.


Kommentarfunktion gesperrt.