schieb.de > 2005 > Oktober

Archiv | Oktober, 2005

Surftipps für Tier-Freunde

30. Oktober 2005

0 Kommentare

Die Deutschen sind tierlieb - keine Frage. In Deutschland leben etwa 5 Millionen Hunde und mindestens ebenso viele Katzen. Nicht zu reden von unzähligen Meerschweinchen, Hamstern und Kaninchen. Was tun, damit es Bello, Minka und Co. so richtig gut geht? Im Internet finden sich zahlreiche Tipps, Hinweise und Diskussionsforen.

Jamba macht in Mobil-Funk

27. Oktober 2005

0 Kommentare

Der Klingeltonanbieter Jamba bietet nun auch einen Prepaid-Tarif an und will mit den Billiganbietern konkurrieren. Andere sind deutlich günstiger - aber Jamba spricht eine andere Zielgruppe an und bietet interessante Extras.

Virtuelle Museen

27. Oktober 2005

0 Kommentare

Kino, Schwimmbad, Zoo - alles dankbare Ziele für einen Familienausflug. Aber ins Museum? Langweilig, dröge und bieder. Das ist das Image, das den meisten Museen anhaftet. Zu unrecht wie ein Blick ins Internet zeigt. Viele Museen zeigen sich dort von ihrer besten Seite und machen Lust auf mehr.

Zugriffe auf USB-Gerät sperren

27. Oktober 2005

0 Kommentare

Wenn ein USB-Stick, eine Speicherkarte oder ein MP3-Player an den Rechner angeschlossen wird, lässt sich der Speicher auslesen und beschreiben. Das ist normalerweise auch durchaus erwünscht.

Alte DOS-Programme benutzen

27. Oktober 2005

0 Kommentare

Wer alte DOS-Programme, zum Beispiel Spiele, auf seinem modernen Rechner benutzen möchte, kann die Programme unter Windows XP im so genannten Kompatibilitätsmodus starten. Windows versucht automatisch, die optimalen Einstellungen zu benutzen.

Was läuft alles?

26. Oktober 2005

0 Kommentare

Je mehr Programme der PC gleichzeitig ausführen muss, desto langsamer wird er – logisch eigentlich, die Programme teilen sich schließlich Speicher und vorhandene Rechenkapazität. Welche Programme aktuell ausgeführt werden, können Sie an der Taskleiste erkennen – jedes Programm hat dort ein eigenes Symbol.

Infos über den Akku

26. Oktober 2005

0 Kommentare

Jedes Notebook hat einen Akku – aber was für einen? Nicht auf jedem Akku klebt ein Zettel mit allen nötigen Daten.

Speicher-Karte als USB-Stick nutzen

26. Oktober 2005

0 Kommentare

USB-Sticks sind zwar inzwischen recht günstig geworden, doch 50 bis 60 Euro sind für einen Stick mit einem Gigabyte Speicherkapazität noch immer fällig. Viele fragen sich: Warum dieses Geld ausgeben, wenn ich doch schon Speicherchips für andere Geräte wie Digitalkamera oder MP3-Player gekauft habe.

Vertipper bei eBay ausnutzen

25. Oktober 2005

0 Kommentare

Vertipper haben ihre Tücken – vor allem in Onlineauktionen. Denn: Ist ein Produktname oder eine Beschreibung falsch geschrieben, kommen weniger Interessenten vorbei – bei ganz schlimmen Tippfehlern mitunter sogar gar keine.

Programme immer wieder starten

25. Oktober 2005

0 Kommentare

Manche Aufgaben müssen immer wieder erledigt werden, einige sogar zu ganz bestimmten Zeiten. Wer zum Beispiel ein Anwendungsprogramm regelmäßig oder zu bestimmten Zeiten am Tag aufrufen möchte, etwa das praktische Utility-Programm zum Aufräumen des Rechners, wird von Windows leider im Regen stehen gelassen: Denn es gibt keine geeigneten Hilfsmittel, um einen Job zu festgelegten Zeiten zu erledigen.

Kurze Internet-Adressen

25. Oktober 2005

Kommentare deaktiviert für Kurze Internet-Adressen

Internetadressen können mitunter ganz schön lang werden. Wer beim Surfen im Web das Adressfeld des Browsers beobachtet, kann sich davon leicht selbst überzeugen.

Lange Internet-Adressen kürzen: springhin.de

25. Oktober 2005

1 Kommentar

Lange Internetadressen sind hässlich, schwer einzutippen und lassen sich oft nicht in E-Mails weitergeben. Deshalb gibt es jetzt ein Angebot, das aus langen Internetadressen kurze Webadressen macht. URLs kürzen.

Tipp-Fehler in Recht-Schreib-Hilfe korrigieren

24. Oktober 2005

2 Kommentare

Microsoft Word bietet eine praktische Rechtschreibkorrektur, die Tippfehler oder Schreibschwächen erkennt – und korrigiert. Wer mag, kann das Wörterbuch der Rechtschreibhilfe jederzeit erweitern, etwa damit häufig verwendete Eigennamen oder Fachbegriffe in Zukunft nicht mehr bemängelt werden.

Windows-Index-Dienst abschalten

24. Oktober 2005

6 Kommentare

Immer mehr PC-Benutzer setzen spezielle Suchprogramme ein, die auf Knopfdruck Dokumente oder E-Mails auf dem Rechner finden. Solche Programme werden zum Beispiel von Google, Yahoo oder MSN angeboten.

So geht’s: Das Handy im Griff

23. Oktober 2005

0 Kommentare

Moderne Handys sind vielseitige Kommunikationsgenies: Sie können nicht nur SMS, MMS und E-Mails austauschen, sondern rufen auf Wunsch auch gerne Webseiten auf. So manche Funktion ist in den Untiefen der Menüs gut versteckt - einige Funktionen sind noch nicht mal offiziell bekannt. Wir zeigen, wie man alles aus dem Handy raus holt, das Handy zum Herstellen einer Onlineverbindung nutzt und geben Tipps, wie sich Elektrosmog verringern lässt. 7 Seiten.

So geht’s: Grafiken und Fotos mit Word bearbeiten

22. Oktober 2005

0 Kommentare

Word ist deutlich mehr als nur eine Textverarbeitung: Mit etwas Geschick lassen sich mit der Microsoft-Textverarbeitung anspruchsvolle Layouts anfertigen, etwa für Einladungskarten oder Flyer. Das Einarbeiten und Platzieren von Grafiken und Fotos ist einfach und bequem - wenn man weiß, wie's geht. 1ß Seiten mit vielen Abbildungen.

Was macht eigentlich ein Splitter?

22. Oktober 2005

0 Kommentare

Wer einen DSL-Anschluss hat und darüber online gehen will, der hat irgendwo einen Splitter stehen. Ein Gerät, das Sprache und Daten trennt.

Kinder im Netz zu unerfahren und sorglos

21. Oktober 2005

Kommentare deaktiviert für Kinder im Netz zu unerfahren und sorglos

Immer mehr Kinder nutzen das Internet und rücken somit in den Blickwinkel der IT Sicherheits-Experten. Die meisten Verbrechen in die Kinder und Jugendliche involviert werden sind sexueller Natur. Die meisten Kinder surfen zu sorglos.

Spam vermeiden durch Wegwerf-Adressen

21. Oktober 2005

1 Kommentar

Mit E-Mail ist das ja so eine Sache: Im Grunde sehr praktisch – aber die viele Reklame kann einem schon den letzten Nerv rauben. Wer keine Spam, keine nervige Reklame-Mail bekommen will, muss aufpassen. Und dafür sorgen, dass Spammer sie nicht in die Hände bekommen.

Gutenberg Bibel im Netz

21. Oktober 2005

Kommentare deaktiviert für Gutenberg Bibel im Netz

Wer erinnert sich noch daran, wie der Buchdruck eigent-lich angefangen hat? Richtig: Es war die Gutenberg-Bibel. Sie war das erste Buch, das mit beweglichen Lettern gedruckt wurde. Es gibt nur noch eine Handvoll Ausgaben. Wer noch nie die Gutenberg-Bibel gesehen hat, kann das nachholen. Der Hightech sei Dank.