schieb.de > 2006 > Juli

Archiv | Juli, 2006

Museum of Media History: Wie sich die Medien entwickeln

28. Juli 2006

Kommentare deaktiviert für Museum of Media History: Wie sich die Medien entwickeln

Eine Vision, ein Blick in die Zukunft der Medien und des Internet: Blogs, Podcasts, Videocasts und zunehmende Vernetzung verändern die Welt und ganz besonders die Medienlandschaft. Eine hervorragend gemachte Flash-Animation gibt einen Ausblick, was in den nächsten Jahren auf uns zukommen könnte.

Fotos retuschieren: Tourist Remover

28. Juli 2006

Kommentare deaktiviert für Fotos retuschieren: Tourist Remover

Das kennt wohl jeder: Da hat man extra im Urlaub bei der Sightseeing Tour die Kamera gezückt, um die Sehenswürdigkeiten im Bild festzuhalten – und was sieht man auf den Fotos? Richtig, vor allem Touristen und kackende Tauben. Aber das muss nicht sein.

Sonne und Sonnen-Schutz: www.uv-check.de

28. Juli 2006

Kommentare deaktiviert für Sonne und Sonnen-Schutz: www.uv-check.de

Die Sonne grillt und grillt und grillt… Da leiden nicht nur Menschen mit empfindlicher Haut, die aber besonders. Hautrötungen und Sonnenbrand lassen sich aber vermeiden. Wenn man darauf achtet, wie lange man in der Sonne ist. Es gibt eine spezielle Webseite, die hilft dabei herauszufinden, wie lange man sich gefahrlos in der Sonne aufhalten kann.

Geheime Steuer-Codes für die FritzBox

28. Juli 2006

1 Kommentar

Die Fritzbox von AVM ist weit verbreitet: Viele DSL-Provider statten ihre Kunden automatisch mit diesem DSL-Modem aus, das je nach Ausstattung auch Voice over IP (VoIP) anbietet, also Telefonieren übers Internet. Es gibt eine ganze Reihe von Befehlen, die sich über das angeschlossene Telefon an die Fritzbox senden lassen.

Archiv für eingetippte Befehle

27. Juli 2006

Kommentare deaktiviert für Archiv für eingetippte Befehle

Viele Windows-Benutzer verwenden die so genannte Kommandozeile oder Eingabeaufforderung von Windows, die sich im "Start"-Menü im "Zubehör"-Ordner über "Eingabeaufforderung" erreichen lässt. Wahlweise die Funktion "Ausführen" aufrufen und "cmd" eingeben.

Wenn Programme automatisch starten

27. Juli 2006

1 Kommentar

Beim Hochfahren (Booten) von Windows XP werden nicht nur automatisch wichtige Gerätetreiber und Systemprogramme geladen, sondern auch die ein oder andere häufig benutzt Anwendung, etwa der Virenschutz. Doch mitunter werden auch Programme geladen und gestartet, die eigentlich gar nicht (mehr) benutzt werden – die Software hat sich dann selbst so eingerichtet, dass sie mit jedem Rechnerstart automatisch aktiviert wird.

Ins Wohn-Zimmer senden

27. Juli 2006

Kommentare deaktiviert für Ins Wohn-Zimmer senden

Auf vielen PCs sind heute Fotos, Videos, Filme und Musiktitel gespeichert. Doch nur selten steht der PC im Wohnzimmer, obwohl man gerade dort gerne auf Fotos und Videos zurückgreifen würde, etwa um sie sich auf dem Fernseher anzusehen.

Schneller in den Ruhe-Zustand

26. Juli 2006

Kommentare deaktiviert für Schneller in den Ruhe-Zustand

Das Booten (Starten) des PCs dauert eine ganze Weile. Zumindest dann, wenn der Rechner komplett abgeschaltet und später wieder hochgefahren wird.

Die richtige Auflösung für den Scanner

26. Juli 2006

Kommentare deaktiviert für Die richtige Auflösung für den Scanner

Wer mit seinem Scanner eine Vorlage einscannen und auf dem PC weiter verarbeiten möchte, hat stets die Qual der Wahl, was die zu verwendende Auflösung betrifft. Die Bildauflösung wird bei Scannern gewöhnlich in "dpi" angegeben, in "Dots per Inch" (Punkte pro Zoll).

Phishing-Schutz serien mäßig

26. Juli 2006

Kommentare deaktiviert für Phishing-Schutz serien mäßig

Vom Internet Explorer und von Firefox gibt es neue Versionen, derzeit allerdings noch als "Beta", also als noch nicht ganz fertige Testversion: Microsoft bietet die "Beta 3" des Internet Explorer 7 an und Firefox die Version 2.0.

Google kennt die aktuellen Trends

25. Juli 2006

Kommentare deaktiviert für Google kennt die aktuellen Trends

Wer jeden Tag so viele Anfragen beantwortet wie Google, der weiß ganz genau, was den Menschen aktuell unter den Nägeln brennt: Zu populären Themen werden eben deutlich mehr Suchanfragen gestellt. Google weiß aber nicht nur, ob zum Beispiel gerade Madonna oder Britney Spears mehr Interesse weckt, sondern erkennt darüber hinaus auch zuverlässig Trends.

Foto retuschen: Tourist Remover

25. Juli 2006

Kommentare deaktiviert für Foto retuschen: Tourist Remover

Touristen fotografieren gerne – nur eben nicht unbedingt ihresgleichen. Doch wer an berühmten Plätzen, an schönen Palmenstränden oder vor imposanten Gebäuden seine Kamera zückt und den Auslöser drückt, hat garantiert immer auch Menschen mit auf dem Bild – oder störende Autos, die gerade durchs Bild huschen.

www.qvc.de

25. Juli 2006

Kommentare deaktiviert für www.qvc.de

Homeshopping ist "in". Es gibt diverse Verkaufskanäle im Fernsehen, die rund um die Uhr Produkte anbieten, die man dann bestellen kann. Erfunden hat dieses Konzept der Sender QVC, der auch eine eigene Webseite hat - natürlich. Nicht alles ist sein Geld wert, aber es gibt so manches Schnäppchen im Angebot. Man muss es nur finden.

Surftipps: Experimente und mehr

21. Juli 2006

Kommentare deaktiviert für Surftipps: Experimente und mehr

Man kann kleine Experimente machen – oder auch ganz große. Was passiert zum Beispiel, wenn man ein Kaudragée in einer Flasche Brause wirft? Und was genau passiert bei der Kernfusion? Antworten auf diese und viele andere Fragen gibt es im Internet. Einige ungewöhnliche Webseiten, die einen Besuch lohnen.

So geht’s: Wohn-Zimmer-PC und Media-Center

21. Juli 2006

Kommentare deaktiviert für So geht’s: Wohn-Zimmer-PC und Media-Center

Nur wenige stellen sich heute einen PC ins Wohnzimmer, denn die meisten Rechner sind einfach (noch) zu laut. Moderne Media-PCs hingegen eignen sich hervorragend, um im Wohnzimmer für gute Unterhaltung zu sorgen: Musik, Fotos, Videos, Fernsehprogramme - kann der Media-PC alles erledigen. Aber selbst wenn der PC in einem anderen Raum steht, lassen sich Rechner und Fernseher oder Hifi-Anlage miteinander verbinden - per Kabel, drahtlos per Funk oder mit Hilfe anderer Tricks. Dieses PDF zeigt verständlich, welche Möglichkeiten es gibt und welche Kosten entstehen. 10 Seiten.

www.wissen.de

21. Juli 2006

Kommentare deaktiviert für www.wissen.de

Es gibt nicht nur Wikipedia als kostenloses Nachschlagewerk im Web. Auch das Wissensportal wissen.de kann sich durchaus sehen lassen, wird aber nicht von Freiwilligen, sondern von Profis gepflegt und erweitert.

Google Earth Download

20. Juli 2006

Kommentare deaktiviert für Google Earth Download

Google Earth ist ein kostenloses Programm von Google, mit dem sich Satellitenaufnahmen auf den Bildschirm holen lassen. Google Earth holt die Welt nach Hause. Der Benutzer kann wie Superman jeden Winkel der Erde ansteuern - und Satellitenaufnahmen bestaunen.

Surftipp: Kostenlose Software aus dem Netz

20. Juli 2006

Kommentare deaktiviert für Surftipp: Kostenlose Software aus dem Netz

Ohne Programme läuft kein Computer. Für die Software aber kann man richtig viel Geld lassen: Hunderte von Euro für Virenscanner, Textverarbeitung und Co., gar kein Problem. Man kann, muss aber nicht. Wer schlau surft, kann eine Menge Geld sparen.

Bundesliga bei www.arena.de

20. Juli 2006

2 Kommentare

Einfacher ist es nicht geworden, sich die Bundesliga im Fernsehen anzuschauen. Der Rechteverwerter Arena strahlt die Bundesliga live aus, im Kabel oder über Satellit. Wer Fussball sehen möchte, muss Abonnent werden. Neukunden erhalten einen kostenlosen Reseiver.

So geht’s: Windows Vista – Aero und andere Neuigkeiten

19. Juli 2006

Kommentare deaktiviert für So geht’s: Windows Vista – Aero und andere Neuigkeiten

Windows Vista bietet eine Menge Neuerungen. Direkt ins Auge sticht Aero, die schicke Benutzeroberfläche, die nicht nur gut aussieht, sondern auch mehr Bedienkomfort bietet. Aber es gibt noch viel mehr interessante neue Funktionen, zum Beispiel die Sidebar oder die verbesserte Suchfunktion, die innerhalb von Sekundenbruchteilen Programme oder Dateien findet. Die wichtigsten Neuerungen in Windows Vista, verständlich vorgestellt, mit Praxisbeispielen. 12 Seiten, auch für Einsteiger.