schieb.de > 2008 > Mai

Archiv | Mai, 2008

Es lebe der eSport

31. Mai 2008

0 Kommentare

Wer sich jemals in einem actionreichen Computer- oder Videospiel behaupten musste, ob Rennsimulation, virtueller Boxkampf oder Egoshooter, der weiß nur zu gut: So ein Wettkampf vor der Mattscheibe treibt nicht nur den Adrenalinpegel nach oben, und zwar mächtig, sondern kann auch richtig anstrengend sein. Manch einer sinkt nach dem erlösenden "Game over" erst mal erschöpft in die Sofakissen und kühlt sein Gemüt mit einem Getränk.

Big Buck Bunny, der Film ist online

30. Mai 2008

1 Kommentar

Big Buck Bunny, der mit Hilfe von OpenSource-Software animierte Kurzfilm, ist nun online. Man kann ihn auf der Projektseite laden – oder auch bei Youtube anschauen. Hier ist die Qualität bescheidener (ein Klick auf „Watch in High quality“ bringt aber eine erstaunlich gute Qualität zutage), dafür muss man keine Wartzeiten in Kauf nehmen. Urteil: Ansehen! […]

Surftipp: Animationsfilm Big Buck Bunny | Physkik Phun | Kostenlose Musik bei jamendo

30. Mai 2008

0 Kommentare

Auch diese Woche haben wir wieder drei ausgefallene Webseiten im Angebot: Einen hervorragend gemachten Animationsfilm, der von Freiwilligen gemacht wurde - und deshalb gratis im Netz angeschaut werden kann. Ein Spiel, das physikalische Eigenschaften simuliert. Und eine Webseite, die Musik kostenlos zum Download anbietet - legal.

Zentrale für Lese-Zeichen und Favoriten

30. Mai 2008

3 Kommentare

Wer bewährte Webseiten auf verschiedenen PCs präsent haben will, der sollte seine Lesezeichen zentral auf einem Server im Internet speichern.

Vista: Das Defragmentieren fremder Partitionen abschalten

29. Mai 2008

0 Kommentare

Um das Defragmentieren, das Aufräumen und Beschleunigen der Festplatte, müssen sich Anwender von Windows Vista nicht kümmern. Das Betriebssystem sorgt automatisch dafür, dass alle lokalen Festplatten optimiert werden. Das ist aber nicht immer sinnvoll. Wer gleichzeitig Windows XP und Windows Vista installiert hat, sollte die XP-Partition von der Optimierung ausschließen. Der Grund: Vista und XP verwenden unterschiedliche Techniken zur Optimierung und sollten nur vom jeweiligen Betriebssystem defragmentiert werden.

Mit Windows Media Center DVDs direkt von der Festplatte starten

29. Mai 2008

1 Kommentar

Für Multimedia-Fans ist das Windows Media Center eine tolle Sache. Mit der Windows XP Media Center Edition oder Vista Home Premium und Ultimate wird aus dem Rechner ein Multimediazentrum mit allen drum und dran. Eine besonders interessante Funktion hat Microsoft allerdings versteckt. Die Geheimfunktion "DVD Bibliothek" kann DVDs direkt von der Festplatte abspielen. Das Wechseln der DVD-Scheiben entfällt. Freigeschaltet wird der versteckte Befehl über den Registrierungseditor.

Für kurze Zeit alle Desktop-Symbole verschwinden lassen

29. Mai 2008

1 Kommentar

Neben Papierkorb und Arbeitsplatz lassen sich auf dem Windows-Desktop weitere Symbole ablegen: Shortcuts zu Webseiten zum Beispiel oder Verknüpfungen zu Lieblingsprogrammen. Wer das häufig und gerne nutzt, hat sehr viele Symble auf dem Desktop. Ein Trick lässt sie kurzfristig verschwinden - etwa, um sich besser zu orientieren oder um mal einen Screenshot zu machen.

Big Buck Bunny: Klasse gemachter Animations-Film in OpenSource-Tradition

29. Mai 2008

1 Kommentar

Ein Blick auf das Filmplakat von „Big Buck Bunny“, schon scheint klar zu sein: Hier handelt es sich um den neuesten Blockbuster aus Hollywood, animiert in den teuersten Trickstudios an der US-Westküste, vertont mit namhaften Synchronsprechern – und als Kassenknüller fest in die Etats der Filmstudios eingeplant. Doch der Schein trügt.

Excel-Tabellen papiersparend drucken

28. Mai 2008

0 Kommentare

Beim Drucken von Tabellen sorgt Excel dafür, dass alles aufs Papier kommt. Größere Tabellen werden dabei auf mehrere Druckseiten verteilt. Wer nur einen kleinen Teil der Tabelle ausdrucken möchte, produziert damit eine Menge Altpapier. Das muss nicht sein. Um Papier zu sparen, lässt sich genau festlegen, was gedruckt werden soll - und was nicht.

Microsoft Office: Den Cache-Speicher MSOCache löschen

28. Mai 2008

0 Kommentare

Damit die Installation des Office-Pakets möglichst rasch über die Bühne geht, greift Microsoft zu einem Trick: Sämtliche Installationsdateien werden zuerst von der CD bzw. DVD auf die Festplatte kopiert. Sobald die Installation abgeschlossen ist, wird der Ordner wieder gelöscht – allerdings nur dann, wenn eine entsprechende Option angekreuzt ist. Wer das versäumt, vergeudet eine Menge Festplattenplatz. Die knapp 300 MB lassen sich aber auch nachträglich noch entfernen.

Nero: Kostenlose DVD-Vorlagen downloaden

28. Mai 2008

7 Kommentare

Der erste Eindruck zählt. Das gilt auch für eigene DVDs, die mit passenden Auswahlmenüs versehen sein sollten. Bei Brennprogrammen wie Nero gibt es einen Menü-Editor, mit dem sich gleich das passende Menü zusammenstellen lässt. Fertige Vorlagen sind auch dabei. Die Auswahl lässt aber meist zu wünschen übrig. Bei Nero Vision gibt es gerade mal eine Handvoll Vorlagen. Mehr Vielfalt bieten Vorlagenpakete aus dem Netz. Die gibt es kostenlos auf der Nero-Homepage.

Mit Photoshop Netzwerk-Festplatten als Arbeits-Volume nutzen

27. Mai 2008

0 Kommentare

Bei der Profi-Bildbearbeitung Photoshop spielt das so genannte "Arbeitsvolume" eine zentrale Rolle: Immer wenn es im Arbeitsspeicher eng wird, nutzt Photoshop einen Teil des Festplattenspeichers als virtuellen Arbeitsspeicher. Was viele nicht wissen: Man kann auch Netzwerk- und externe Festplatten als Arbeitsvolume nutzen.

Größere Menü-Schriften im Firefox-Browser

27. Mai 2008

0 Kommentare

Auf Notebook-Displays mit Auflösungen von 1600 x 1200 Bildpunkten oder mehr sind Webseiten oft nur noch schwer zu entziffern. Zwar lassen sich Schriften und Fotos der Internetseiten vergrößern, Menüzeile und Schaltflächen bleiben aber winzig klein. Doch das lässt sich bei Bedarf ändern.

Outlook 2007: Fotos für den E-Mail-Versand automatisch verkleinern

26. Mai 2008

0 Kommentare

Fotos per E-Mail zu verschicken wird auch nicht einfacher: Da die Bilder in immer höheren Auflösungen aufgenommen werden, steigt auch die Datenmenge. Bei zwei oder mehr Fotos ist damit schnell die Maximalgrenze der meisten E-Mail-Anbieter erreicht. Überschreitet die Mail die 10-MB-Grenze, wird sie von vielen Mailprovidern abgewiesen. Das lässt sich durch geschicktes Verkleinern der Fotos vermeiden. Bei Outlook 2007 geht das sogar vollautomatisch.

Den Internet Explorer in den Ursprungs-Zustand versetzen

26. Mai 2008

0 Kommentare

Aussehen, Funktionen, Sicherheitsfeatures – fast alles lässt im Internet Explorer anpassen. Bei all der Konfigurationsvielfalt kann aber auch einiges daneben gehen. Wenn der Browser nicht mehr richtig funktioniert, Seiten falsch dargestellt werden oder nur noch Fehlermeldungen präsentiert, hilft oft nur noch eins: Zurück zu den "Werkseinstellungen". Das gibt es auch im IE.

Die Times Machine der New York Times

24. Mai 2008

1 Kommentar

Wenn Zeitungen im Web ihre Archive öffnen, ist das immer eine spannende Sache. Ich liebe es, ein bisschen in der Vergangenheit herumzustöbern – und wo ginge das besser als im Archiv einer angesehenen Zeitung oder einer ehrwürdigen Zeitschrift?  Darum zieht mich die Times Machine , die jetzt an den Start gegangen ist, natürlich wie magisch […]

Surftipps: Geo Reportage Raja-Ampat | Störungsmelder | Undertube.tv

22. Mai 2008

Kommentare deaktiviert für Surftipps: Geo Reportage Raja-Ampat | Störungsmelder | Undertube.tv

Ein Archipel am anderen Ende der Welt, Raja Ampat heißt es, hat eine der schönsten Unterwasserwelten der Erde zu bieten. Eine hervorragend gemachte Onlinereportage entführt einen in diese faszinierende Welt. Außerdem: Eine Webseite gegen Rechts – und eine Portal für alle, die sich für Underground-Musik interessieren.

Knackiger Surround-Sound mit WinAmp

22. Mai 2008

0 Kommentare

Wer einen kostenlosen Mediaplayer mit allem drum und dran sucht, kommt am Gratisplayer WinAmp nicht vorbei. Er bietet alles, was einen Profiplayer auszeichnet und kommt mit allen Multimediaformaten zurecht. Nur die Soundqualität lässt mitunter zu wünschen übrig. Einige Titel werden trotz moderner Soundkarte und 5.1-Surroundboxen nur in Stereoqualität wiedergegeben. Eine kleine Konfigurationsänderung sorgt wieder für bombastischen Surroundsound aus allen Kanälen.

Mit Sony-Ericsson-Handys Musik-Titel erkennen

22. Mai 2008

0 Kommentare

Die Situation hat jeder schon einmal erlebt: Im Radio wird ein neuer Song gespielt, Titel und Interpret werden aber nicht verraten. Gänzlich ohne Information den Titel auf eigene Faust herauszufinden ist eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Es sei denn, man ist Besitzer eines modernen Sony-Ericsson-Handys, zum Beispiel des K850i. Das Musikhandy kann aufgenommene Musikstücke erkennen und verrät in Sekundenschnelle Titel und Interpret. Leider hat Sony Ericsson die pfiffige Funktion so gut versteckt, dass kaum jemand sie auf Anhieb findet.

Mehrere Versionen des Internet Explorers installieren

21. Mai 2008

0 Kommentare

Eigentlich ist es vernünftig, nur die neueste Version des Internet Explorers zu verwenden. Damit ist gewährleistet, dass alle Webseiten nach den aktuellen Webstandards angezeigt werden. Das gilt aber nur fürs Surfen im Web. Wer eigene Webseiten entwickelt oder einen eigenen Blog betreibt, sollte sich auch für die älteren Browserversionen interessieren. Ein kleines Gratistool hilft dabei, mehrere Versionen des IE zu installieren.