schieb.de > 2009 > September

Archiv | September, 2009

CyberCommand soll Cyberkriminelle ausbremsen (mit Audio)

30. September 2009

0 Kommentare

In den USA nimmt man das Thema Cyberkriminalität sehr ernst. Hier hat sich eine Sondereinsatztruppe gebildet, die nur ein Ziel hat: Attacken aus dem Internet abzuwehren. Dafür gibt die US-Regierung eine Menge Geld aus. Doch es geht nicht nur darum, Computersysteme vor Manipulationen zu schützen, sondern auch, Spionage zu verhindern.

Windows Media Player: Videos in Originalgröße abspielen

30. September 2009

0 Kommentare

Videoclips gibt es in unterschiedlichen Größen. Vom Briefmarkenkino bis zum HD-Film reicht die Bandbreite. Werden kleine Videoclips mit dem Windows Media Player abgespielt, erscheinen sie mitunter in Vollbildgröße. Die Folge sind Riesenpixel und unscharfe Bilder. Erst wenn das Fenster verkleinert wird, sehen die Filme gut aus. Mit einem Trick gibt’s Videos automatisch im richtigen Format.

Microsoft Security Essentials: Solider Virenschutz zum Nulltarif

30. September 2009

5 Kommentare

Windows-Rechner sind bekanntlich besonders anfällig für Angriffe jeder Art aus dem Netz, ob nun Viren, Würmer, Trojaner, Rootkits oder andere Angriffsmethoden. Deshalb sollte auf jedem Windows-Rechner ein Schutzprogramm installiert sein. Jetzt hat Microsoft mit Microsoft Security Essentials ein eigenes Schutzprogramm herausgebracht - zum Nulltarif.

Windows Vista: Administratorrechte nur auf Zeit mit „Surun“

30. September 2009

0 Kommentare

Aufgeweckte Windows-Anwender verwenden statt des Administratorkontos ein Benutzerkonto mit eingeschränkten Rechten. Damit sinkt das Risiko, dass heimlich Schadprogramme Vollzugriff auf das System erlangen. Um trotzdem Programme zu installieren oder Anpassungen vornehmen zu können, gibt es das Gratistool „Surun“. Es gewährt nur vorübergehend Adminrechte und ist sicherer als die Windows-eigene Admin-Funktion.

Nokia E- und N-Serie: Die MAC-Adresse des Handys herausfinden

29. September 2009

0 Kommentare

Ist das WLAN per MAC-Adressfilter geschützt, kommen nur Geräte ins Funknetz, deren MAC-Adressen in der Filterliste eingetragen sind. Das gilt auch für WLAN-fähige Handys. Um Nokia-Handys im eigenen Funknetz nutzen zu können, muss also die MAC-Adresse her. Mit einem geheimen Code lässt sie sich rasch ermitteln.

Neue Farbschemata für TomTom-Navis

29. September 2009

0 Kommentare

Die Farben des TomTom-Navis gefallen nicht mehr? Kein Problem. Bei fast allen TomTom-Geräten lassen sich die Farben beliebig anpassen. Einige Farbschemata stehen bereits von Hause aus zur Auswahl. Wer es noch bunter mag, kann sich im Internet eigene Farbkreationen mischen.

Guido Westerwelles Englischkenntnisse

28. September 2009

5 Kommentare

Nein, mein Englisch ist auch nicht das Beste. Wenngleich jahrelange Plaudereien und Interviews in Englisch, schließlich kommen die meisten Softwarefirmen aus den USA und viele Hardwarehersteller aus USA und Asien, haben zu einer gewissen Verbesserung der "Skills" beigetragen. ;-) Aber ich will auch kein Außenminister werden. Guido Westerwelle schon, und der weigerte sich jetzt, die in englischer Sprache gestellten Fragen eines BBC-Reporters zu beantworten, zumindest nicht in Englisch.

Speedport-Router als Babyfon nutzen

28. September 2009

0 Kommentare

Besitzer eines T-Home-DSL-Anschlusses der Deutschen Telekom erhalten meist einen DSL-Router aus der „Speedport“-Serie. Kein schlechtes Gerät. Es wartet sogar mit einer Extrafunktion auf, die aus dem Router ein Babyfon macht.

Was läuft gerade im Fernsehen? Schlauer Programmbegleiter zum laufenden Fernsehprogramm

28. September 2009

0 Kommentare

Manchmal macht sich vor dem Fernseher Ratlosigkeit breit. Das geht schon mit den Gesichtern los. Irgendwie bekannt, der Kommissar in der ARD … aber wie hieß der noch gleich? Auch der Tatverdächtige kommt bekannt vor, war der nicht neulich noch in einer Rolle als Wirtschaftsboss zu sehen? Was spielt der eigentlich sonst noch so? Und worum geht es eigentlich in dem Streifen? Eine Webseite liefert die nötigen Hintergrundinfos.

Sieht klasse aus: Fototechnik „Tilt Shift“

28. September 2009

1 Kommentar

Es gibt Fotos, die sehen als, als hätte der Fotograf eine Spielzeuglandschaft fotografiert: Auf dieser Webseite kann man eindrucksvolle Beispiele dafür sehen. Flugzeuge, die wie aus Plastik wirken - und kleine Autobahnen, von denen man glaubt, sie führten durch eine Spielzeugeisenbahnlandschaft. Fast ist man geneigt zu sagen und zu denken: "Niedlich".

Gute Tipps für Hobbyfotografen

28. September 2009

0 Kommentare

Noch nie wurde so viel fotografiert wie heute. Allerdings beachten viele Hobbyfotografen selbst simpelste Grundregeln der Fotografie nicht. Deshalb kann es nichts schaden, ein paar Tipps zu kennen. Von den für Onlinejournalisten gedachten Tipps kann jeder profitieren, der digital fotografiert - egal ob mit Kamera, Handy oder MP3-Player.

Alle Details zu WLAN-Netzen in der Nachbarschaft anzeigen

28. September 2009

0 Kommentare

WLAN-Router gibt es in fast jedem Internet-Haushalt. Die Folge: Da WLANs locker mehrere hundert Meter funken, überlappen sich die Netze. Nicht selten lassen sich mehrere WLANs aus der Nachbarschaft empfangen. Wer genau wissen möchte, welche WLANs es in der Umgebung gibt und wie sie geschützt sind, sollte sich das Gratistool „inSSIDer“ anschauen.

Wird Internet Explorer sicherer dank Chrome Frame?

27. September 2009

0 Kommentare

Chrome Frame, ein Add-on für Internet Explorer, das Websites in Chromes Rendering Engine darstellt, sorgt derzeit für lebhafte Diskussionen. „Die Angriffsfläche für Schadprogramme verdoppelt sich“, sagt Microsoft. Google kontert, Chrome Frame biete „bessere Performance, starke Sicherheitsfunktionen und mehr Wahlmöglichkeiten zu bieten – über alle Version des Internet Explorers hinweg“. Eine klare Kampfansage – doch was steckt wirklich dahinter?

Alte Festplatten nutzen mit USB-Festplattenadaptern

27. September 2009

1 Kommentar

Alte und zu kleine Festplatten lassen sich problemlos gegen größere Modelle austauschen. Doch was tun mit der alten Platte? Für andere Rechner sind sie meist zu klein; zum Entsorgen sind sie zu schade. Die beste Lösung: Mit einem USB-Festplattenadapter wird die alte Platte zum mobilen Datenträger.

Google Earth soll Livebilder bekommen

26. September 2009

0 Kommentare

Google Earth könnte schon bald Livebilder enthalten: Forscher vom Georgia Institute of Technology tüfteln an einem System, das Google Earth mit Liveelementen anreichert. Da tauchen dann Fußgänger und Fahrzeuge in Google Earth auf - eben live.

Den Provider von Handy-Rufnummern herausfinden

26. September 2009

2 Kommentare

Früher war die Handywelt noch in Ordnung. Da wusste man, dass die Vorwahl 0171 zu T-Mobile und 0172 zu Vodafone gehört. Heute wird munter gemischt. Anhand der Vorwahl ist also nicht mehr zu erkennen, zu welchem Provider sie gehört.

Windows XP & Vista: Webseiten ins Startmenü einfügen

25. September 2009

0 Kommentare

Wer alternative Browser wie Firefox, Opera oder Safari nutzt, steht beim Onlinebanking vor einem Problem: Viele Onlinebanken unterstützen lediglich den Internet Explorer. Also muss für Bankgeschäfte extra der Internet Explorer herausgekramt werden. Eleganter ist es, fürs Onlinebanking (oder andere IE-exklusiv-Seiten) einen eigenen Eintrag im Startmenü abzulegen.

Unter Windows XP große USB-Sticks nutzen

25. September 2009

0 Kommentare

Windows XP hat bereits einige Jahre auf dem Buckel. Als es Ende 2001 auf den Markt kam, konnte man von riesigen USB-Sticks nur träumen. Und so hat Microsoft das XP-Dateisystem auf (damals utopische) 32 GB pro Datenträger beschränkt. Größere USB-Sticks lassen sich daher mit einem Standard-XP-Rechner nicht nutzen. Erst ein kostenloses Zusatztool macht XP fit für große Sticks.

Bloeinträge mit Windows Live Writer schreiben

25. September 2009

0 Kommentare

Wer einen Blog mit Inhalten befüllen will, hat dazu heute viele Möglichkeiten. Er muss jedenfalls keineswegs immer den Editor seiner Blog-Software verwenden. Ich zum Beispiel nutze seit einer Weile, wie Millionen anderer Blogger auch, WordPress. Neue Beiträge schreibe ich entweder direkt in meinem WordPress – oder mit externen Editoren wie Windows Live Writer. Dieser Beitrag […]

schieb.de auf dem iPhone

24. September 2009

0 Kommentare

Ich habe WP Touch installiert - und ab sofort steht schieb.de in einem exzellenten, ansprechenden Layout auf iPhone und iPod Touch zur Verfügung. Richtig, richtig gut sieht die Seite aus... Einfach mal ausprobieren (wenn iPhone oder iPod Touch in der Nähe, aber auch andere Smartphones profitieren von dem Plugin). Wer das neue Layout nicht mag, kann es abschalten: Einfach am Ende einer Seite das Layout deaktivieren.