schieb.de > 2010 > Juni

Archiv | Juni, 2010

Mozilla Firefox: Lesezeichen per Suche neu sortieren

30. Juni 2010

1 Kommentar

Mit dem Befehl "Lesezeichen | Lesezeichen hinzufügen" sind Bookmarks schnell erstellt. Allerdings werfen viele Anwender die gespeicherten Favoriten in einen Topf und lassen sie im Ordner "Unsortierte Lesezeichen". Man kann sie ja später noch in Unterordner packen. Muss man gar nicht. Mit einem Trick lassen sich Lesezeichen automatisch sortieren.

Windows 7, Vista: Alle Dateikennungen anzeigen

30. Juni 2010

0 Kommentare

Anhand des Dateikürzels am Ende eines Dateinamens erkennen Profis sofort, um welche Dateiart es sich handelt. Dateien mit .doc am Ende sind Word-Dokumente, auf .jpg enden alle Bilder und bei der Endung .mp3 handelt es sich um Musik. Allerdings bekommt kaum ein Anwender die Kürzel zu sehen – Windows blendet sie aus. Mit einem Trick lassen sich die wahren Dateinamen enthüllen.

Windows Mail: Frage nach Komprimierung abschalten

29. Juni 2010

0 Kommentare

Beim Schließen von Windows Mail fragt das Programm jedes Mal, ob der Nachrichtenspeicher komprimiert werden soll. Wer die Frage verneint, bekommt sie beim nächsten Mal wieder präsentiert. Wer das nicht möchte, kann die Fragerei unterbinden.

Wenn Handys spionieren

29. Juni 2010

2 Kommentare

Das iPhone ist populär, es gilt als schick und vielseitig. Doch nun gerät Apples Wunderhandy plötzlich ins Visier der Kritik: Datenschützer kritisieren, dass Apple sich vom iPhone diverse Daten schicken lässt und diese Daten dauerhaft speichert und verarbeitet. Selbst Bundes-Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger hat sich eingeschaltet und kritisiert die Datensammelei.

Metamorphose: Mehrere Dateien gleichzeitig umbenennen

29. Juni 2010

0 Kommentare

Mehrere Dateien gleichzeitig umzubenennen ist bei Windows nicht einfach. Sollen zum Beispiel mehrere hundert Digitalfotos mit kryptischen Namen wie "Image001.jpg" aussagekräftige Dateinamen bekommen, ist das mit Bordmitteln kaum möglich. Einfacher geht's mit einem Gratisprogramm.

Spioniert das iPhone seine Benutzer aus?

28. Juni 2010

1 Kommentar

Jetzt ist die Schonzeit endgültig vorbei: Apple genießt keinen Welpenschutz mehr. Die Firma ist so groß, bedient so viele Kunden, hat so viel Einfluss, dass nicht mehr alles, was in Cupertino entschieden und gemacht wird, gleich ungeteilte Begeisterungsstürme auslöst. Das kann man von der neuen Datenschutzrichtlinie, die Apple Anfang vergangener Woche veröffentlicht hat, wahrlich nicht sagen. Denn die ruft Datenschützer auf den Plan - zu Recht. Wie es aussieht, spionieren iPhones ihre Nutzer aus.

Den Rechnerstandort ohne GPS ermitteln

28. Juni 2010

0 Kommentare

Wer wissen will, wo man sich gerade befindet, braucht einen GPS-Empfänger. Doch in welchem Rechner steckt schon ein GPS-Modul? Das ist für die Standortermittlung auch gar nicht notwendig. Mit Windows 7 und einen Zusatzprogramm klappt's auch ohne GPS.

Die friedliche Revolution von Leipzig

28. Juni 2010

0 Kommentare

«Das Wunder von Leipzig. Die friedliche Revolution»: ARTE und MDR präsentierten in einem interaktiven Rundgang die Ereignisse vom 9. Oktober 1989 in Leipzig. Hier kann jeder die Geschehnisse aus verschiedenen Perspektiven nacherleben und vertiefende Informationen abrufen. In dem interaktiven Webspecial lässt sich der Weg der 70.000 Demonstranten entlang des Innenstadtrings verfolgen.

Bußgelder für Handy am Steuer

28. Juni 2010

0 Kommentare

Wer beim Autofahren mit dem Handy telefoniert, und das ohne Freisprecheinrichtung oder Headset, der muss sich auf hohe Bußgeld gefasst machen. In Deutschland verlangt die Polizei 40 Euro dafür – und einen Punkt gibt’s auch noch. In anderen europäischen Ländern kann es deutlich teurer werden. Wie der Branchenverband Bitkom mitteilt, kann Telefonieren im Auto in […]

10 witzige, aber interessante Fakten über Google

28. Juni 2010

1 Kommentar

Wenn Amerikaner auf etwas stolz sind, dann veröffentlichen sie gerne "Fun Facts", also wizige, skurrile Details und Fakten über ein Projekt, Produkt, Programm. Jetzt gibt es auch "10 Fun Facts You Didn’t Know About Google" - 10 skurrile Fakten über Google. Hier sieht man nicht nur den ersten Google Doodle, sondern auch das erste Google-Storage, mit Legobausteinen gebaut - aus dem Jahr 1996.

Musikvideo mit Google Streetview

28. Juni 2010

0 Kommentare

Google Streetview ist ja vor allem hier bei uns in Deutschland alles andere als unumstritten. Was sich mit den Bildern so alles anstellen lässt, zeigt ein Musikvideo, das komplett(!) mit Bildern aus Streetview hergestellt wurde. Da eine Strecke in der Wüste befahren wird, müssen wir nicht befürchten, da besonders luxuriöse Villen oder Passanten auf der Straße zu erblicken...

YouTube-Videos mit HTML5 abspielen

28. Juni 2010

0 Kommentare

Bislang kommt man im Web ohne Flashplayer nicht aus. YouTube und andere Videoportale verwenden fast ausschließlich Flash für den Videoplayer. Das könnte sich mit der nächsten Browsergeneration ändern. Die Browsertechnologie HTML5 schickt sich an, Flash vom Videothron zu stoßen.

Windows 7: Den rechten Bereich des Startmenüs anpassen

27. Juni 2010

0 Kommentare

Der linke Bereich des Startmenüs lässt sich mit der rechten Maustaste problemlos anpassen. Per Rechtsklick auf ein Programm und den Befehl "An Startmenü anheften" landet es zum Beispiel ganz oben im Startmenü. Was viele nicht wissen: Auch der rechte Startmenübereich ist flexibel.

Symbian und Blackberry: Den Handy-Speicher optimieren

26. Juni 2010

0 Kommentare

Nicht nur beim PC, auch beim Handy spielt der Arbeitsspeicher eine wichtige Rolle. Je enger es im Speicher wird, umso langsamer wird das Gerät. Das gilt besonders für Handys, die naturgemäß mit wenig Arbeitsspeicher auskommen müssen. Damit's flüssiger läuft, gibt es für Symbian- und Blackberry-Geräte einen kostenlosen Speicheroptimierer.

Usenet: Millionen Artikel und Dateien kostenlos nutzen

25. Juni 2010

0 Kommentare

Schon lange vor dem World Wide Web (WWW) gab es das Usenet. Eine Art schwarzes Brett, an dem jeder etwas aufhängen kann - und das jeder gratis nutzen kann. Im Usenet gibt es neben den unzähligen Artikeln und Diskussionen auch Millionen von Bildern, Videos, Freeware und Musik zum Download. Allerdings bekommt man heute in der Regel nur noch über spezielle Anbieter Zugriff auf diese Binary Newsgroups, wie sie genannt werden. Zwei Anbieter ermöglichen den Zugriff auf Millionen Dateien - im DSL-Tempo. Ein kostenloser Test ist möglich.

Kampfansage an alle Datensammler

25. Juni 2010

0 Kommentare

Geodaten, also mit Ortsangaben versehe Informationen, etwa Fotos von Gebäuden, Plätzen oder auch Personen, waren eins der zentralen Themen bei einem Treffen der Justizminister von Bund und Ländern diese Woche. Die Aufregung um den Onlinedienst Google Street View war nur der Auslöser – diskutiert wurde über Datenschutz im Internet ganz allgemein.

Umsatz mit eBooks bislang unbedeutend

25. Juni 2010

2 Kommentare

Ob Amazon Kindle, Sony Reader oder Apple iPad: Irgendwie reden zwar derzeit alle von den schicken, modernen eBook-Readern und damit über eBooks – aber kaum einer scheint sie zu kaufen. Laut Börsenverein des Deutschen Buchhandels sind die Umsätze mit elektronischen Büchern bislang nicht der Rede werden. Nicht mal ein Prozent des gesamten Buchumsatzes wird in Deutschland mit eBooks erzielt. In den USA sind es bereits rund fünf Prozent.

Die merkwürdige Rache des Kai D.

25. Juni 2010

5 Kommentare

Im Ausland zu viel mit dem Notebook online gegangen? Das kann einem auch als Chefredakteur einer großen deutschen Tageszeitung passieren. Wenn einem die Telekom dann einige Wochen später eine Mobilfunkrechnung über rund 42.000 Euro präsentiert, Stichwort: Roaminggebühren, hört der Spaß natürlich auf. Bild-Chef wollte sich rächen - mit einem Youtube-Video.

Erweitertes Multitouch für Notebooks

25. Juni 2010

0 Kommentare

Viele Notebook-Hersteller wie Acer verbauen in ihren Geräten Multitouch-Bedienfelder der Firma Synaptic. Erfreulicher: Vom Hersteller gibt's eine Gratissoftware, die dem Touchpad mehr Funktionen beibringt.

Microsoft Word: Mehrere Seiten pro Blatt drucken

25. Juni 2010

1 Kommentar

Beim Drucken umfangreicher Dokumente geht eine Menge Papier drauf. Ein 100-seitiges Dokument kostet genau 100 Druckseiten. Wer Zeit und Papier sparen möchte, braucht mit einem Trick nur die Hälfte oder sogar nur ein Viertel des Papierstapels.