schieb.de > 2012 > Februar

Archiv | Februar, 2012

Visual Studio 11: Beta in Kürze herunterladen

29. Februar 2012

0 Kommentare

eitgleich mit der Veröffentlichung der Vorabversion von Windows 8 plant Microsoft auch, die Beta der Programmier-Umgebung Visual Studio 11 zum Download anzubieten. Bereits am 23. Februar hatte das Entwickler-Team einen Einblick in die Neuerungen gegeben. Am offensichtlichsten: Die Oberfläche ist nun dunkler und einfacher, sie erscheint im zu Windows 8 passenden Metro-Stil.

Acta auf dem Prüfstand: Verbesserungs-Vorschläge für das Handelsabkommen

29. Februar 2012

0 Kommentare

Viele befürchten durch Acte erhebliche Einschnitte bei den Rechten im Internet und deutlich mehr Kontrolle. Deshalb regt sich Widerstand. Aber es wird nicht nur protestiert - es gibt auch interessant Gegenentwürfe.

Einschreiben verfolgen

29. Februar 2012

1 Kommentar

Bei wichtiger Post muss man sicher sein können, dass sie auch beim Empfänger ankommt. Dafür bietet die Deutsche Post das bekannte Einschreiben-Verfahren an. Um sich das Geld für den Rückschein zu sparen, lässt sich ein Einschreibe-Brief allerdings auch per Internet verfolgen. So sehen Sie sofort, wann die Sendung ihr Ziel erreicht hat - und wer sie in Empfang genommen hat.

Windows 8 Consumer Preview: Vorab-Version ab heute herunterladen

29. Februar 2012

1 Kommentar

Viel Aufsehens wurde in den letzten Tagen und Wochen darum gemacht, nun ist es soweit: Ab heute lässt sich die Vorabversion der nächsten Windows-Ausgabe kostenlos herunterladen. Nach der Entwickler-Vorschau vom Herbst 2011 folgt jetzt die Vorschau für Endkunden, "Consumer Preview" genannt.

Google mit Windows Live-Konto verbinden

28. Februar 2012

Kommentare deaktiviert für Google mit Windows Live-Konto verbinden

Schon seit 2008 können Nutzer von Windows Live verschiedene Webdienste in ihr Live-Konto einbinden. Dadurch kann man direkt von Windows Live Meldungen in diesen Netzwerken veröffentlichen und lesen. Konnte man zuvor nur manuell die Google-Kontakte einmal nach Windows Live kopieren, lässt sich Google jetzt mit dem Windows Live-Konto verknüpfen.

Handels-Abkommen „Acta“ sorgt für Aufregung – nicht nur im Web

28. Februar 2012

1 Kommentar

Das "Anti Counterfeiting Trade Agreement" (Acta) ist ein in den letzten Jahren unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgehandeltes Abkommen auf völkerrechtlicher Ebene zwischen der EU und Ländern wie USA, Kanada, Japan, Australien, Neuseeland und einigen anderen Staaten. Ziel des Abkommens sind international einheitliche Mindeststandards zur Abwehr von Produktpiraterie und Urheberrechtsverstößen im Internet. Beides sorgt aus Sicht der Industrie für erhebliche Umsatzeinbußen und soll daher wirkungsvoll international bekämpft werden.

LTE auf dem Vormarsch

28. Februar 2012

0 Kommentare

LTE steht für Long Term Evolution und bezeichnet einen neuen Mobilfunkstandard, der insbesondere für mobile Internetanwendungen viele Vorteile bringt und der wohl im Laufe der Zeit den bisherigen UMTS-Standarad vollständig ersetzen wird.

CCleaner: Noch mehr Programme sauber putzen

28. Februar 2012

3 Kommentare

Des Öfteren haben wir schon das kostenlose Aufräum-Programm CCleaner vorgestellt. Es beseitigt Surfspuren von allen gängigen Browsern genauso effektiv wie Windows-Dateileichen und anderen überflüssigen Ballast. CCleaner ist allerdings lernfähig: So bringen Sie dem Helfer noch weitere Programme bei, die es zu putzen gilt.

Neue Version der Twitter-App für iPhone und Android

28. Februar 2012

0 Kommentare

Der Microblogging-Dienste Twitter hat die Version 4.2 der mobilen App für Smartphones veröffentlicht. Spektakuläre Neuerungen sucht man zwar vergeblich. Einige willkommene Navigationsfunktionen wurden jedoch wieder eingebaut.

Microsoft-Tool für virtuelle CD-Laufwerke

27. Februar 2012

0 Kommentare

System-CDs und Programm-Sammlungen finden sich im weltweiten Netz oftmals in Form eines ISO-Abbildes. Doch CD- und DVD-Abbilder lassen sich in Windows nur indirekt laden. Meist sind dafür Programme von Drittanbietern nötig. Doch - kaum bekannt - auch Microsoft selbst bietet ein entsprechendes Tool an, mit dem sich Datenträger-Abbilder als virtuelle Laufwerke laden lassen.

Bundes-Verfassungs-Gericht beschränkt Daten-Nutzung – und Apps werden künftiger artiger

27. Februar 2012

2 Kommentare

Das Bundesverfassungsgericht beeindruckt mich immer. Die Richter verstehen ganz genau, wie wichtig es ist, dass sich der Staat nicht überall einmischt, alles kontrolliert und reglementiert. Jetzt hat das Bundesverfassungsgericht geprüft, ob und unter welchen Umständen Ermittlungsbehörden Daten abrufen dürfen, die zum Beispiel Internetprovider oder Mobilfunkanbieter von uns haben. Klare Botschaft: Das Recht auf “informationelle Selbstbestimmung” ist auch sehr hohes Gut, das nur unter ganz bestimmten Umständen eingeschränkt werden darf.

Alternative zum Android Market

27. Februar 2012

0 Kommentare

Handys mit Android-Betriebssystem gelten mittlerweile als Verkaufsschlager, in Deutschland sind sie sogar Marktführer bei neu verkauften Smartphones. Ein Grund dafür ist die riesige Auswahl an Apps: Im Android-Market stehen mittlerweile über 600.000 Anwendungen zur Auswahl, kostenlose wie kostenpflichtige. Aber welche Apps taugen etwas und wovon sollte man besser die Finger lassen?

Bau-Finanzierung: Konditionen vergleichen

27. Februar 2012

2 Kommentare

Wer ein Haus baut oder eihne Wohnung kauft, muss rechtzeitig für die passende Finanzierung sorgen. Selten lohnt sich ein Vergleich der Angebote und Konditionen so sehr wie hier, denn selbst kleine Nachkommastellen bei den Konditionen können Hundert, wenn nicht Tausende von Euro bedeuten, denn lange Laufzeiten lassen selbst kleinste Unterschiede zu großen Beträgen anschwillen.

Tweets mit Fotos versehen ohne Zusatz-Software

26. Februar 2012

0 Kommentare

Ein Bild sagt mehr als 140 Zeichen: Lange Zeit war es die Domäne von Drittanbietern, in Twitter-Nachrichten Bilder, Fotos und Videos einzubetten. Fotos können inzwischen allerdings direkt von der Web-Oberfläche von Twitter aus an Tweets angehängt werden.

Linux Mint: Windows-Schriften nachrüsten

26. Februar 2012

1 Kommentar

Da Windows einen hohen Markt-Anteil hat, sind Schriftarten von Microsoft entsprechend weit verbreitet. Allerdings sind diese beim freien Betriebssystem Linux Mint nicht standardmäßig eingerichtet. Gut, dass sie sich mit wenigen Handgriffen nachrüsten lassen.

Konferenz mit mehreren Teilnehmern in Windows Live Messenger

25. Februar 2012

0 Kommentare

Eine Unterhaltung unter Freunden, gemütliches Beisammensitzen. Was im echten Leben möglich ist, geht auch online ganz gut. Man kann dazu die Konferenz-Funktion von Windows Live Messenger verwenden. Dabei können bis zu 20 Teilnehmer sich über Sofortnachrichten oder auch per Webcam unterhalten.

Was versteht man unter… Java?

25. Februar 2012

1 Kommentar

Die Grenze zwischen Web-Apps und "echter" Software verschwimmt immer mehr. Längst haben Ausklappmenüs und flüssig reagierende Seiten, die sich nicht ständig neu laden, auch im Web Einzug gehalten. Sogar kleinere Software-Programme, die auf dem Computer direkt ohne Installation ausgeführt werden, gibt es im Netz. Viele davon wurden in Java programmiert. Was genau ist Java?

Internet Explorer: Nicht nach Internet-Einwahl fragen

25. Februar 2012

0 Kommentare

Sie verwenden neben Ihrer regulären Netzwerkverbindung auch eine Wählverbindung, um sich mit dem Internet zu verbinden? Immer dann, wenn die normale Verbindung nicht erreichbar ist, wird Internet Explorer Sie beim Start fragen, ob Sie sich denn einwählen wollen - selbst wenn Sie gerade nur eine abgespeicherte HTML-Seite öffnen wollen. Das lässt sich IE abgewöhnen.

Start-Seiten-Knopf in Google Chrome einblenden

24. Februar 2012

0 Kommentare

Wie oft waren Sie schon auf Ihrer Browser-Startseite? Sie öffnet sich zumindest immer dann, wenn Sie Ihren Webbrowser starten. Viele haben hier zum Beispiel eine Suchmaschine wie Google oder Bing eingestellt. Wer auch während einer Surfsitzung zur Startseite wechseln möchte, findet in der Nähe der Adressleiste oben im Browser fast immer ein Symbol mit einem kleinen Haus. Außer in Google Chrome.

Überraschend: Sony-Music-Chef bejubelt das Internet

24. Februar 2012

Kommentare deaktiviert für Überraschend: Sony-Music-Chef bejubelt das Internet

Bislang hat die Musikindustrie immer nur gejammert, wenn das Wort "Internet" fällt. Für alles soll das Netz verantwortlich sein, vor allem für Umsatzeinbußen bei den Musiklabels. Doch jetzt äußert sich zum ersten Mal jemand aus dem Musik-Betrieb positiv über das Internet. Edgar Berger, der das internationale Geschäft von Sony Music leitet, sieht das Internet als, so wörtlich "Segen für die Musikindustrie" an.