schieb.de > 2012 > April

Archiv | April, 2012

Windows 8: Apps-Kacheln auf dem Start-Bild-Schirm in Gruppen anordnen

30. April 2012

1 Kommentar

Bei Windows 8 ist der Startbildschirm Ausgangspunkt zum Zugreifen auf alle installierten Apps und Programme. Gerade wer eine Menge Software installiert hat – da sammelt sich im Laufe der Zeit so einiges – vermisst bald die Ordnung. Deswegen kann man Apps auf dem Startbildschirm in Gruppen anordnen.

Fehlende Webseiten-Symbole in IE-Favoriten wiederherstellen

30. April 2012

0 Kommentare

Bestimmt haben auch Sie bestimmte Webseiten, die Sie immer wieder besuchen - vielleicht sogar täglich. Damit Sie die Internet-Adressen nicht immer wieder von Hand eingeben müssen, können Sie sie mit Internet Explorer als Favoriten ablegen. Internet Explorer neigt allerdings zur Vergesslichkeit: Nach einiger Zeit verschwinden die Webseiten-Symbole.

OpenOffice Writer: Sonder-Zeichen in Dokumente einfügen

30. April 2012

0 Kommentare

Viele Sachverhalte lassen sich leichter erfassen, wenn kleine Piktogramme genutzt werden. Gute Beispiele dafür sind etwa der Briefumschlag für „E-Mail“, ein Häkchen für „Erfolgreich erledigt“ oder auch das blaue Vögelchen für „Twitter“. In Word lassen sich solche Sonderzeichen leicht in eigenen Dokumenten nutzen. Doch auch wer statt Microsoft Office das freie Büropaket OpenOffice nutzt, muss […]

Angry Birds als 80er Jahre Version

30. April 2012

1 Kommentar

Weil ich schon in den 80er Jahren mit Computerspielen gespielt habe, etwa am C64, finde ich Retro-Animationen immer recht ansprechend und unterhaltsam... Jetzt hat sich jemand die Mühe gemacht, sich zu fragen, wie das populäre "Angry Birds" wohl ausgehen hätte (und auch geklungen), wenn es in den 80er Jahren erschienen wäre...

Schöne Arte-Doku: Nerd-Alarm – die Geschichte der Geeks

30. April 2012

3 Kommentare

Das Wort "Geek" stammt aus der amerikanischen Umgangssprache, und seine ursprüngliche Bedeutung von "Streber" oder "Stubengelehrter" hat sich im Laufe der letzten 40 Jahre stark verändert. In den 60er- und 70er Jahren wurde das Wort in den Vereinigten Staaten abwertend gebraucht. Es bezeichnete einen zwar sehr intelligenten, aber sozial völlig unbeholfenen Wissenschaftler oder Informatiker. Eine sehenswerte Doku auf Arte.

Die Geschichte von Hollywood in einer Online-Dokumentation

29. April 2012

3 Kommentare

Für Träume jeder Art ist Hollywood zuständig. Ganz klar. Und das schon ziemlich lange. Seit 1907 werden in den Hügeln vor Los Angeles Filme gedreht, und das ziemlich erfolgreich. Hollywood beliefert die ganze Welt. Hollywood ist Kultur und ein Wirtschaftsfaktor. Jetzt gibt es eine spannende Online-Dokumentation über die Geschichte Hollywoods.

Barock, aber schön: Bach-Musik visualisiert

29. April 2012

0 Kommentare

Beim ersten Hinhören klingt es, als ob sich jemand an der Gitarre versucht, ein bisschen an den Saiten zupft… Aber schon nach einer Weile klingt das Experiment erstaunlich harmonisch. Wer sich noch etwas geduldet, der hört richtig gute Musik, und zwar nicht weniger als das Präludium der Cello Suite Nummer eins von Johann-Sebastian Bach – als Klangvisualisierung.

Versteckes Spiel in der Google-Suche: Wenn „O“s die Suchtreffer angreifen

29. April 2012

0 Kommentare

Google-Entwickler haben mal wieder einen witzigen Gimmick in der Suchfunktion von Google eingebaut: Dazu goole aufrufen und dort "Zerg Rush" eingeben. Danach erscheinen die üblichen Treffer - und alles sieht aus wie immer. Aber nur für die ersten paar Sekunden. Denn schnell kommen aus allen Ecken "O"s gekrochen.

Video-Blog: Schlechtes Krisen-Management, neue Online-Festplatten & versteckte Funktion bei Google | UPDATE

29. April 2012

0 Kommentare

Miserables Krisen-Management bei der Telekom: WLAN-Router hat ein Sicherheitsleck so groß wie ein Scheunentor - und die Telekom informiert auf seiner Webseite so gut wie gar nicht. Außerdem: Neue Online-Festplatten von Microsoft und Google - und eine versteckte Funktion (Easter Egg) bei der Google-Suche.

Schrift in Webseiten größer machen mit Internet Explorer

29. April 2012

1 Kommentar

Lesen am Bildschirm ist erwiesenermaßen anstrengender als vom Papier. Hinzu kommt noch: Manche Webseiten verwenden von Haus aus eine sehr kleine Schriftgröße. Gut, dass man sich behelfen kann: Alle aktuellen Browser – einschließlich Internet Explorer – können die Anzeige zoomen. Die Funktion vergrößert eine komplette Webseite mitsamt allen Menüs. So lässt sich auch das, was […]

Mobile Web-Seiten testen ohne echtes iPhone

29. April 2012

0 Kommentare

Unterwegs surfen ist in. Deswegen haben immer mehr Webseiten neben der normalen auch eine mobile Website, die für die Anzeige auf Smartphones optimiert ist. Wer kein eigenes iPhone oder Android-Handy hat, sich die Welt des mobilen Webs aber dennoch ansehen möchte, kann dazu auch einen Simulator verwenden.

Twitter im Firefox-Browser nutzen

29. April 2012

0 Kommentare

Einer der Vorteile des Mikroblogging-Dienstes Twitter ist: es gibt unglaublich viele Apps und Programme von Drittanbietern für fast jedes Einsatz-Szenario. So auch für den freien Browser Mozilla Firefox. Wer mittels Firefox auf Twitter zugreifen möchte, hat dazu gleich mehrere Optionen.

Remember The Milk-Termine direkt in Gmail anzeigen

28. April 2012

0 Kommentare

Termine, To-Do-Listen, Kalender... zur Verwaltung der täglichen Aufgaben eignet sich der Online-Dienst Remember The Milk (RTM) gut. Von überall aus können Sie auf Ihre Aufgabenlisten zugreifen. Am eigenen Computer geht das noch einfacher: Binden Sie die Termine direkt in Ihr E-Mail-Programm ein. Hier die nötigen Schritte für Gmail von Google.

Adobe Reader: Zuletzt angezeigte Seite von Dokumenten merken

28. April 2012

1 Kommentar

Hat ein E-Book viele Seiten, werden Sie es sicher nicht in einem Mal durchlesen, sondern zwischendurch auch etwas anderes tun. Das Problem ist: Wenn Sie das PDF-Dokument erneut öffnen, landen Sie wieder auf Seite 1. Mit einem Trick können Sie Adobe Reader X davon überzeugen, beim Öffnen einer PDF-Datei wieder genau an die Stelle zu springen, wo Sie mit Lesen aufgehört haben.

iTunes: Mini-Player verwenden und Bild-Schirm-Platz sparen

28. April 2012

0 Kommentare

Die eigene Musik-Sammlung am PC anhören und gleichzeitig mobil synchronisieren: Besonders einfach geht das mit Apple iTunes. Das Hauptfenster von iTunes verbraucht aber ziemlich viel Platz. Deswegen ist es meistens minimiert. Nur: Um von einem Titel zum nächsten umzuschalten oder gerade mal auf Pause zu schalten, müssen Sie jedes Mal das iTunes-Fenster aus der Taskleiste oder dem Dock wiederherstellen.

Word 2010: Unerwünschten Hintergrund einer Grafik entfernen

27. April 2012

0 Kommentare

Grafiken lassen sich gut in Word-Dokumente einfügen, zum Beispiel zu Anschauungs-Zwecken oder einfach nur zur Verschönerung. Wer dafür jedoch ein Bild nutzen möchte, das einen störenden Hintergrund hat, muss die Grafik nicht erst in einer Bildbearbeitung manuell freistellen. Word 2010 kann das auch automatisch.

Zerg Rush: Neues Easter Egg in Google-Suche

27. April 2012

Kommentare deaktiviert für Zerg Rush: Neues Easter Egg in Google-Suche

Die Entwickler im Google-Team haben definitiv einen Sinn für Humor. Sie verstecken immer wieder nette oder witzige Funktionen in die Google-Funktionen. Jetzt wieder eine in der Google-Suche. Wer hier "Zerg Rush" eingibt, aktiviert ein witziges Onlinespiel.

Dropbox: Einzelne Dateien freigeben per Link

27. April 2012

0 Kommentare

Cloud-Festplatten sind derzeit im Trend - sehr einfach ist das Freigeben von Dokumenten zum Beispiel für Arbeitskollegen, um gemeinsam an einem Projekt zu arbeiten. Wer Dropbox nutzt und "nur mal schnell" eine Datei an jemanden schicken möchte, für den lohnt es sich gewöhnlich nicht, dafür extra einen freigegebenen Ordner anzulegen. Mit einem Freigabe-Link geht das einfacher.

Facebook Governance: Ernsthaft gemeintes Mitsprache-Recht – oder eine Farce?

27. April 2012

Kommentare deaktiviert für Facebook Governance: Ernsthaft gemeintes Mitsprache-Recht – oder eine Farce?

Facebook rührt nicht gerade die Werbetrommel für die Möglichkeit der Mitbestimmung bei den neuen Nutzungsbedingungen. Mark Zuckerbergs Leute veranstalten die Diskussion im Verborgenen. Sie werden schon wissen, warum, denn viele Regeln verstoßen eindeutig gegen deutsches und europäisches Datenschutzrecht. Man stimmt unzähligen Nutzungsrechten zu, ohne konkret zu wissen, was Facebook mit den Daten anstellt, die der Onlineriese da sammelt.

Umstrittene Ehrung: Das beste Computer-Spiel ist ein Ego-Shooter

27. April 2012

Kommentare deaktiviert für Umstrittene Ehrung: Das beste Computer-Spiel ist ein Ego-Shooter

Wie sieht ein gutes Computerspiel aus? Da gibt es durchaus unterschiedliche Ansichten. Die einen mögen es gerne richtig spannend und wissen Action und eine gute Grafik zu schätzen, die anderen setzen eher auf pädagogische Aspekte, auf Lerneffekte. Die Ansprüche könnten also nicht unterschiedlicher sein.