Das wäre doch was: Sie schalten den Computer ein und statt der Arbeitsoberfläche sehen Sie sich Ihrem Lieblingsschoner gegenüber. Wenn Sie Ihren Bildschirmschoner mit einem Kennwort geschützt haben, ist Ihr Computer auch gleich geschützt. Der Trick: Legen Sie Ihren Lieblingsschoner einfach in den „AutoStart“-Ordner. Ihr Monitor wird dann bereits von Anfang an geschont.

Öffnen Sie den Ordner Arbeitsplatz; klicken Sie doppelt auf die Festplatte, auf der Windows installiert ist und wechseln Sie in den Ordner „\Windows\System32“. Dort finden Sie alle Bildschirmschoner, die derzeit installiert sind. Sie erkennen die Bildschirmschoner-Dateien anhand des Monitorsymbols; schalten Sie die „Ansicht“ auf „Details“ und sortieren Sie die Dateien nach dem „Typ“, dann listet Windows die Schoner-Dateien als „Typ“ „Bildschirmschoner“ auf.

Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf die gewünschte Schonerdatei, und rufen Sie den Befehl „Kopieren“ auf. Anschließend klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die „Start“-Schaltfläche, und wählen den Befehl „Explorer“. Öffnen Sie im Explorerfenster den Unterordner „\Programme\Autostart“, und rufen Sie den Menübefehl „Bearbeiten > Verknüpfung einfügen“ auf – fertig. Beim nächsten Start von Windows XP tritt sofort der Bildschirmschoner in Aktion.