Viele verwalten Adressen von Freunden, Bekannten und Geschäftspartnern mit Hilfe von Outlook. Wer die Adressen in einem Excel-Tabellenblatt oder zur Textverarbeitung Word übernehmen möchte, kann hierzu die Import/Export-Assistenten von Outlook und Excel bzw. Word nutzen.

Für die Übernahme von ein oder zwei Adressen ist das jedoch ein viel zu umständlicher Weg. Bequemer und vor allem schneller geht es über die Zwischenablage von Windows.

Wichtig ist dabei, dass in Outlook zunächst eine Ansicht gewählt ist, die alle gewünschten Felder enthält. Hierzu eignet sich am besten die Detailansicht im Register „Alle Felder“. Tauchen zu viele Felder auf, lässt sich die Ansicht mit dem Befehl „Ansicht | Anordnen nach | Aktuelle Ansicht | Aktuelle Ansicht anpassen“ filtern und auf die benötigten Felder reduzieren. Jetzt nur noch mit der Tastenkombination [Strg][A] alle Kontaktdaten markieren und mit [Strg][C] in die Zwischenablage kopieren. In Excel oder Word lassen sich die kopierten Daten jetzt bequem mit [Strg][V] wieder einfügen. Im Gegensatz zum Import/Export-Assistenten lassen sich auf diese Weise sogar Daten aus benutzerdefinierten Feldern übernehmen.