schieb.de > Tipps > Windows Vista: DVD-Videos sind zu leise? Dann hilft der Lautstärkeausgleich

Windows Vista: DVD-Videos sind zu leise? Dann hilft der Lautstärkeausgleich

07.06.2009 | Von Jörg Schieb

Tipps

Bei vielen Notebooks ist der Soundchip „Realtek HD Audio“ eingebaut. Eigentlich eine sehr gute Onboard-Soundkarte – so lange, bis eine Video-DVD abgespielt wird. Denn dann ist oft der Ton viel zu leise. Der „Lautstärkeausgleich“ von Windows Vista macht ihn wieder lauter.

Wenn Filme zu leise wiedergegeben werden, aber alle anderen Töne wie die Windows-Klänge in normaler Lautstärke ertönen, hilft folgender Trick: In der Systemsteuerung von Windows Vista auf „Hardware und Sound“ sowie „Sound“ klicken. Im folgenden Fenster erscheinen alle Tonausgänge des Rechners. Hier mit der rechten(!) Maustaste auf den Eintrag mit dem grünen Häkchen klicken und den Befehl „Eigenschaften“ aufrufen. Im nächsten Fenster auf „Verbesserungen“ klicken, das Kontrollkästchen „Lautstärkeausgleich“ ankreuzen und alle Fenster mit OK schließen. Jetzt werden auch mit der „Realtek HD Audio“-Soundkarte Videos in normaler Lautstärke wiedergegeben.




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter: , , , , , , , , ,

Ein Kommentar to “Windows Vista: DVD-Videos sind zu leise? Dann hilft der Lautstärkeausgleich”

  1. Thomas meint:

    Hallo
    folgende Frage; gilt dieser Tipp auch für Desktop-PC`s oder ausschließlich nur für Notebooks? … oder gibt es diese Problemaitk nur bei Letztgenannten?