Hochauflösende HD-Filme gibt es nicht nur auf Blu-ray-Discs, sondern immer öfter auch als Download aus dem Netz. Auf Netbooks wird der Filmgenuss aber häufig durch Ruckler und Aussetzer gestört. Das lässt sich mit einem Trick ändern.

Da in Netbooks meist abgespeckte Grafikkarten und Prozessoren werkeln, gelten die Minirechner oft als ungeeignet für hochauflösende HD-Filme. Ursache für Ruckler ist aber meist nicht die verbaute Hardware, sondern der verwendete Media Player. Besonders bei Geräten mit Atom-Prozessor der Z-Baureihe und GMA500-Grafikchip sorgt der richtige Player für störungsfreien HD-Filmgenuss.

Der Trick: Statt mit dem Windows Media Players sollten HD-Filme mit dem kostenlosen „Media Player Classic HC“ oder dem ebenfalls gratis erhältlichen Player „DivX 7“  abgespielt werden. Beide Player nutzen den Netbook-Grafikchip optimal aus und sorgen auch auf vermeintlich schwächeren Netbooks für ruckelfreie Filme.

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] durch Ruckler und Aussetzer gestört. Das lässt sich mit einem Trick ändern. http://www.schieb.de/707817/netbooks-hd-filme-ohne-ruckler-und-aussetzer-geniessen Posted in HD Tags: aussetzer, HD Filme, netbook, player, ruckeln, ruckler, tipps&tricks […]

  2. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Anntheres , Umweltnachrichten erwähnt. Umweltnachrichten sagte: Netbooks: HD-Filme ohne Ruckler und Aussetzer genießen – schieb.de | Mitlesen. Mitreden. (Blog) http://bit.ly/72M9K #umwelt […]

Kommentare sind deaktiviert.