Viele Internetsurfer haben mehr als einen Rechner. Das Problem beim Surfen über PC, Notebook, Netbook und Handy: Die Lesezeichen, persönlichen Symbolleisten und weitere Einstellungen sind auf allen Rechnern unterschiedlich. Das ändert sich, wenn alle Opera-Installation mit „Opera Link“ synchronisiert werden.

Opera Link sorgt dafür, dass alle Opera-Installationen auf demselben Stand sind. Um den Opera-Synchronisierer zu starten, im Opera-Hauptmenü den Befehl „Opera synchronisieren | Synchronisieren aktivieren“ aufrufen. Dann mittels Assistent ein kostenloses Opera-Link-Konto einrichten und entscheiden, welche Einstellungen synchronisiert werden sollen. Zur Auswahl stehen:

– Lesezeichen

– Persönliche Leiste

– Eingetippte Adresse

– Schnellwahl

– Notizen

– Suchmaschinen

Sobald die Ersteinrichtung abgeschlossen ist, den Befehl „Opera synchronisieren | Synchronisieren aktivieren“ auf allen Opera-Installation aufrufen. Im Assistenten auf „Ich habe bereits ein Konto“ klicken und die Zugangsdaten eingeben. Der Abgleich der Browser erfolgt automatisch im Hintergrund und sorgt dafür, dass die Einstellungen auf allen Browsern identisch sind.