Bei grafikintensiven 3D-Spielen kommen selbst modernste Rechner an die Leistungsgrenze. Spiele-Profis schalten daher vor dem Spielstart überflüssige Hintergrunddienste aus, um auch das letzte Quäntchen Leistung aus dem Rechner zu kitzeln. Wer das nicht immer manuell machen möchte, kann mit einer Freeware automatisch alles Überflüssige abschalten – und nach dem Spielen wieder einschalten.

Der kostenlose “Game Booster” schaltet auf Knopfdruck alle Dienste aus, die beim Spielen nur stören oder Leistung kosten. Beim ersten Start muss einmalig festgelegt werden, welche Dienste dazu zählen. Danach reicht ein Klick auf “Wechsle in den Spielemodus”, um die Dienste zu stoppen. Nach dem Spielen werden sie mit “Zurück in den normalen Modus” wieder aktiviert, und alles ist wie vorher.

Den kostenlosen “Game Booster” gibt es hier:
http://www.iobit.com/gamebooster.html (oben rechts die Sprache “Deutsch” wählen)