, Windows Explorer: Dateien filtern

Windows Explorer: Dateien filtern

Je mehr Dateien sich in einem Ordner befinden, umso wichtiger ist die Filterfunktion des Explorers. Mit Filtern lässt sich genau definieren, welche Dateien im Ordner angezeigt werden sollen – und welche nicht. So lassen sich beispielsweise nur alle gestern erstellten Fotos grösser als 1 MB anzeigen und gleichzeitig alle anderen Dateien ausblenden.

Um die Filterfunktion zu nutzen, im Explorer in die Detailansicht wechseln. Dann auf den nach unten weisenden Pfeil einer Sortierschaltfläche klicken und im Untermenü das gewünschte Filterkriterium ankreuzen. Beim Sortierkriterium „Änderungsdatum“ lassen sich beispielweise mit „Gestern“, „Heute“ oder „Letzte Woche“ nur noch die Dateien anzeigen, die zum gewünschten Zeitpunkt gespeichert wurden. Auch die Kombination mehrerer Filterkriterien ist möglich.

Wichtig: Im Explorer ist sofort erkennbar, ob und welche Filter zum Einsatz kommen. Erscheint neben einer Sortierschaltfläche ein kleines Häkchen, ist für dieses Sortierkriterium ein Filter definiert. Fehlen Dateien, sollte man zuerst nachschauen, ob nicht noch ein Filter definiert ist und die Datei deshalb nur nicht angezeigt wird. Um den Filter zu löschen, auf das Häkchen klicken und im Untermenü alle angekreuzten Filterkriterien deaktivieren.

, Windows Explorer: Dateien filtern

1 Kommentar zu „Windows Explorer: Dateien filtern“

Kommentarfunktion geschlossen.

"Die 50 besten Office-Tipps"

Kostenloses eBook

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds
15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top