Von Textprogrammen wie Word oder OpenOffice ist man gewohnt, dass während des Tippens die Rechtschreibung überprüft wird. Bei Browsern ist das noch nicht Standard. Wer auch beim Ausfüllen von Formularen oder Tippen von Blogbeiträgen auf die Orthografie achten möchte, kann den Internet Explorer um eine kostenlose Rechtschreibprüfung erweitern.

Die Rechtschreibprüfung wird beim Internet Explorer in Form der Erweiterung “Speckie” nachgeliefert. Nach der Installation des Add-Ons gibt’s im IE den neuen Befehl “Extras | Einstellungen Speckie”. Hier mit “Germany” und per Klick auf “Öffnen” zuerst das richtige Wörterbuch nachladen. Ab dem nächsten Start steht die Rechtschreibprüfung automatisch in jedem Texteingabefeld zur Verfügung. Wie bei Word & Co. werden falsch geschriebene oder unbekannte Begriffe rot unterschlängelt.

Speckie: Hier gibt’s die Rechtscheibprüfung für den Internet Explorer:
http://www.speckie.com/home