Wer schlau ist, der vergleicht die Preise – vor allem bei Verträgen, die lange laufen, also Telefonanschluss, Mobilfunk und DSL. Ein Preisvergleich lohnt sich wirklich, denn bei den Kommunukationsprodukten gibt es teilweise enorme Preisunterschiede. Und wer nur 10 EUR mehr im Monat bezahlt für dieselbe Leistung, kann ohne weiteres 120 EUR im Jahr sparen, eine Menge Geld.

Beim Internetzugang sind die Preisunterschiede derzeit besonders markant. Zum Glück lassen sich die Tarife heute bequem in Vergleichsportalen vergleichen: Man gibt seine Vorwahl ein, das gewünschte Datentempo, legt fest, ob auch ein Telefon-Anschluss mit enthalten sein soll und welche Laufzeit OK ist – et voilà, schon erscheinen die passenden und günstigsten Anbieter für einen. Solche DSL-Anschluss Vergleiche gibt es von großen Portalen wie check24 oder Toptarif, aber auch von einigen kleineren Anbietern, die auf solche Preisvergleiche spezialisiert sind. Da kein Anbieter alle Tarife im Portfolio hat, lohnt es sich, die Preise auf zwei, drei Portalen einzuholen.

Einige Portale spezialisieren sich auf bestimmte Tarife oder auch Städte. So lassen sich zum Beispiel die Internetanbieter für Berlin herausfinden, aber auch für viele andere Großstädte. Das kann sich lohnen, denn in Ballungsgebieten gibt es schon mal Provider, die ihre Dienste nur lokal anbieten und deren Tarife nicht in allen Datenbanken enthalten sind.

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.