Bei Videos werden Bild und Ton getrennt abgespeichert. Stimmt die Synchronisation der beiden Spuren nicht überein, sind beim Abspielen Audio und Video versetzt – entweder der Ton läuft voraus, oder er wird nachträglich abgespielt. Wenn Sie zum Abspielen des Videos den freien Abspieler VLC einsetzen, gleichen Sie einen Ton-Versatz leicht aus.

  1. Starten Sie zum Einstellen der Ton- und Bild-Synchronisierung VLC Media Player.
  2. Öffnen Sie die Videodatei, die DVD oder den Netzwerkstream, den Sie abspielen wollen.
  3. Klicken Sie in der Menüleiste auf „Extras, Spur Synchronisierung“.
  4. Per Klicks auf die Schaltflächen mit den Pfeilen nach oben beziehungsweise nach unten stellen Sie im Bereich „Audiospur“ ein, wie viel der Ton versetzt abgespielt werden muss, um den Unterschied auszugleichen.
  5. Klicken Sie zum Bestätigen auf „Schließen“.

2 Kommentare
  1. offroadbiker
    offroadbiker sagte:

    Edit: Hat sich erledigt.

    Beim Mac findet sich das unter Extras – Titel-Synchronisation. 😉

  2. offroadbiker
    offroadbiker sagte:

    Habe den neuen VLC 2.0.1 und nutze ihn auf dem Mac.
    ich finde nirgends „Extras, Spur Synchronisierung“. Wo soll das genau sein?

Kommentare sind deaktiviert.