Standardmässig greift das E-Mail-Programm Microsoft Outlook auf Nachrichten von IMAP-, POP- und Exchange-Servern zu. Die Anwendung ist jedoch auch zum Erreichen Ihres Hotmail- oder Outlook.com-Posteingangs geeignet. Bei Office 2010 und niedriger benötigen Sie dazu das kostenlose Zusatz-Add-on Outlook Connector für Windows Live. Beim neuen Outlook 2013 klappt die Einrichtung ganz ohne Zusatzprogramm.

Die nötige Technik „Exchange ActiveSync“ ist nämlich schon in Outlook 2013 eingebaut. Zum Hinzufügen Ihres Outlook.com-Kontos starten Sie Outlook – zum Beispiel über die Startseite von Windows 8 – und klicken dann auf „Datei, Konto hinzufügen“.

Markieren Sie jetzt die Option „Servereinstellungen manuell festlegen“. Nach einem Klick auf „Weiter >“ lässt sich der neue Servertyp „Exchange ActiveSync“ auswählen. Noch ein erneuter Klick auf „Weiter >“, und Sie können Ihre Outlook.com-Mail-Adresse samt Kennwort eintragen.