Was ist gerade heiß in der Welt der Computer- und Videospiele? Drei Tage lang konnten sich Spielefans auf der E3 in Los Angeles informieren. Die größte und wichtigste Messe der Welt für Computer- und Videospiele. Doch die meisten Games sind ziemlich teuer. Dabei gibt es durchaus auch hübsche, schöne Spiele, die kostenlos sind oder ganz wenig kosten – und die man zu Hause auf dem PC, aber auch auf dem Tablet oder Smartphone spielen kann.

Bunt. Laut. Schnell. Zum Daddeln zwischendurch genau das Richtige. Fruit Ninja ist eine kostenlose App und vor allem bei Kindern und Jugendlichen beliebt. Durch für Außenstehende vielleicht etwas albern wirkende Gesten zerschneidet der Spieler in Ninja-Manie Obst, das von unten nach oben durch den Bildschirm fliegt. Das macht Spaß – und sieht gut aus.

Fruit Ninja ist ein wunderbares Beispiel für ein wirklich gut gemachtes Spiel, das es komplett kostenlos gibt, nicht nur für Android und iOS, sondern sogar auch für andere Mobilgeräte.

Die Charts der App-Stores von Apple, Google und Microsoft sind voll von solchen kleinen Spielen, die in der Regel nichts kosten.

Bildschirmfoto 2015-06-21 um 15.50.58

Extras kosten Geld

Wer sich fragt, wie es möglich ist, dass solche Spiele kostenlos sind: Bei einigen kann man für ein paar Euro Extras dazu kaufen. Muss man nicht, kann man aber. Oder es gibt eine kostenpflichtige Zwei- oder Drittversionen. Und weil genügend Leute kaufen, rechnet sich das für die Spiele-Entwickler.

Manche Spiele kosten aber ein bisschen, meist nur ein paar Euro. Doch die Investition kann sich lohnen.

Limbo: Ungewöhnliche Ästhetik

Schönes Beispiel: Limbo. Das Indie-Spiel kostet gerade mal zwei Euro, gibt es auf allen Plattformen und ist ein Rätsel-Jump-n-Run mit besonderer Atmosphäre. Das Spiel selbst präsentiert sich in Schwarz-Weiß und wirkt dadurch optisch sehr reduziert. Genau das macht aber den Reiz aus, denn man konzentriert sich auf das Wesentliche.

In dem stimmungsvollen Spiel begibt sich der Spieler als kleiner Junge auf die Suche nach der Schwester. Der Spieler muss dazu in der düsteren Schwarz-Weiß-Welt namens Limbo allerlei Abenteuer bestehen und verzwickte Knobelaufgaben lösen. Das ist aber derart fesselnd, dass man kaum die Finger davon lassen möchte. Das Spiel selbst gibt es schon länger, macht aber Spaß.

Knobeln und Ziehen: Hitman

Deutlich bunter geht es in der Welt von Hitman zu. Ebenfalls mit sehr eigener Ästhetik. Hier schlüpft der Spieler in die Rolle eines Profis, der besonders üble Personen aufspüren muss. Dazu bewegt man sich in einer virtuellen Welt, die sich auch dann verändert, wenn man gerade nicht spielt – und muss Herausforderungen meistern. Hitman Go kostet knapp fünf Euro.

Hitman Go ist eine für Mobilgeräte adaptiert Version des Bestsellers Hitman. Auf der Spielemesse E3 in Los Angeles wurde gerade eine neue Version des Games für Spielekonsolen angekündigt. Die Go-Version ist deutlich reduzierter, damit man sie auf einem Mobilgerät spielen kann. Gut gelöst.

hitman

Tablet statt PC

Es gibt immer mehr Spiele, die sich sowohl auf dem PC, auf der Spielekonsole und auf Mobilgeräten spielen lassen. Manche lassen sich auf dem Tablet sogar besser spielen als am PC.

Ein schönes Beispiel ist 0hh1. Eine besondere Art von Sudoku. Hier dürfen nie drei Steine derselben Farbe neben oder untereinander stehen. Außerdem muss in jeder Reihe und Spalte die Zahl der roten und blauen Steine ausgewogen sein. Super-simple Spielregeln. Aber das Knobeln fällt ganz schön schwer.

Es gibt kleine und große Spielfelder. Und: Man spielt gegen die Uhr. Es gibt 0hh1 sowohl im Web als kostenloses Browser-Spiel, aber auch als App für Android und iOS. Alle kostenlos.

Bildschirmfoto 2015-06-21 um 15.52.11

Rhythm Rangers

Jetzt noch zwei Spiele für den PC. Bei Rhythm Rangers klettert der Held auf das Dach eines fahrenden Zugs. Doch was aussieht, als würde man mit anderen Cowboys rangeln, ist letztlich Schnick-Schnack-Schnuck. Der Spieler macht jeweils die passende Geste – und muss versuchen, den Gegner zu schlagen. Nettes Spiel für Windows-Rechner. Gratis.

Auch die Spielregeln von Bed Hogg hat man ganz schnell verstanden. In diesem kostenlosen Browser-Spiel liefern sich zwei Spieler eine Pixel-Kissenschlacht. Beide Spieler sitzen vor der Tastatur. Zu den wirklich niedlichen Bildern gibt es knarzigen 8-Bit-Sound. Ein hübsch gemachtes Game, das man direkt im Browser spielen kann.

Bildschirmfoto 2015-06-21 um 15.52.49