Wer kennt das nicht: Auf der Festplatte ist immer zu wenig Speicherplatz frei. Das kann auch am Papierkorb liegen. Hat man etwa kürzlich viele Dateien gelöscht, belegt der Papierkorb schnell Unmengen an Gigabyte auf den Laufwerken. Das muss nicht sein.

Denn als Nutzer kann man selbst festlegen, wie viel Speicherplatz den Inhalten des Papierkorbs zugestanden wird:

  1. Als Erstes mit der rechten Maustaste auf das Papierkorb-Symbol auf dem Desktop klicken.
  2. Im Kontextmenü folgt ein Klick auf die Einstellungen.
  3. Hier kann nun für jedes Laufwerk separat festgelegt werden, wie viel Speicherplatz der Papierkorb maximal in Anspruch nehmen darf.
  4. Zum Schluss bestätigt man die Änderungen noch, damit sie wirksam werden.

Tipp: Die Option zum sofortigen Löschen von Dateien und Ordnern – also ohne Papierkorb – sollte man nicht aktivieren. Elemente gehen sonst schneller verloren, als man möchte.

win10-papierkorb-groesse-festlegen