Für YouTube-Videos kann der Autor Untertitel hochladen. So können Zuschauer das Gesprochene auch dann verstehen, wenn der Ton ausgeschaltet ist oder sie ihn nicht hören können. Wird nach einem Video gesucht, lässt sich schon direkt aus der Übersicht heraus erkennen, ob der Film Untertitel enthält oder nicht.

Das Problem: In der Detail-Ansicht findet sich zwar bei jedem Video ein „CC“-Button (Closed Captioning). Denn für Videos, bei denen die Autoren keine passenden Untertitel hochgeladen haben, versucht die Video-Plattform automatisch, zu erkennen, was gesagt wird. Das klappt nur nicht immer sonderlich gut.

Bei den Video-Miniaturen hingegen lässt sich auf den ersten Blick erkennen, ob ein Video „richtige“ Untertitel hat oder nicht: Nur bei Videos mit Untertitel erscheint unter dem Vorschau-Bild ein kleiner Hinweis „CC“. Beim Suchen lässt sich übrigens auch ein Filter so einstellen, dass nur Filme mit Untertiteln gefunden werden.

youtube-nach-untertiteln-filtern