Startet Windows nicht korrekt und ist der Explorer daran schuld, funktioniert der Start im Konsolen-Modus oft weiterhin. Hier gibt es natürlich keine Einstellungs-App, mit der man festlegen könnte, ob ein Netzwerk öffentlich oder privat sein soll.

Dabei ist dieser Unterschied wichtig, denn er legt fest, ob Windows 10 Daten für andere Teilnehmer im Netzwerk freigibt oder nicht. Die Einstellung kann auch in der Registry geändert werden.

Dazu in der Konsole regedit aufrufen, dann zum Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE, SOFTWARE, Microsoft, Windows NT, CurrentVersion, NetworkList, Profiles wechseln. Hier durch die Unter-Schlüssel schalten, bis der Name des Netzwerks gefunden ist, dessen Typ geändert werden soll. Dort auf den Eintrag Category doppelklicken und den Wert auf 0 (öffentlich) oder 1 (privat) ändern.