Moderne Smartphones wie das iPhone verfügen über einen eingebauten Kompass. Der weiß genau, wo Norden ist – und kann deshalb auch erkennen, in welche Richtung das Smartphon gerade zeigt. Oder in welche Himmelsrichtung man sich bewegt. Damit das perfekt funktioniert, ist ein gelegentliches Kalibrieren erforderlich.

Damit der integrierte Kompass des iPhone ach wirklich den richtigen Weg weist, sollte er gelegentlich kalibriert werden. Dazu die Kompass-App starten. Falls eine Kalibrierung notwendig ist, erscheint eine Nachricht, die dazu auffordert. In diesem Fall auf Kalibrieren tippen und sich gemäß Anweisung mit dem iPhone um die eigene Achse drehen. Achten Sie dabei auf den roten Punkt, der die angezeigten weißen Bereiche ausfüllen muss.

Sollten Probleme bei der Kalibrierung auftreten, die App bitte beenden und schließen.. Dazu zwei Mal den Home-Button drücken und die Kompass-App noch oben wischen. Im Anschluss daran die Kalibrierung erneut vornehmen, um den Kompass zuverlässig nutzen zu können.

 

Noch ein Tipp: Wer innerhalb der Kompass-App nach rechts wischt, dem steht außerdem eine Wasserwage zur Verfügung.