Die Foto-Filter auf Instagram sind schon eine tolle Sache, wenn es um die schnelle Bearbeitung von Bildern geht. Mit nur wenigen Klicks hat man sein ursprüngliches Foto bearbeitet und kann es posten. Was aber, wenn man nur an den Filtern, aber gar nicht an einem Post auf Instagram interessiert ist? Mit einem Kleinen Trick können Sie Instagram als Editor nutzen, ohne das Ergebnis direkt posten zu müssen.

Ob Sie etwas posten möchten oder nicht: Sie brauchen trotzdem einen Instagram-Account, um die Filter nutzen zu kännen. Starten Sie also die App auf Ihrem Smartphone und loggen sich ein. Tippen Sie unten rechts auf das Account-Symbol, um zu Ihrem Profil zu gelangen. Danach auf das Zahnrad-Symbol (iPhone) oder die drei Punkte (Android) tippen, um die Optionen aufzurufen.

Hier hinunter scrollen bis zum Punkt Originalfotos speichern und den Schieberegler aktivieren. Schalten Sie nun den Flugmodus des Smartphones ein oder schalten Ihr WLAN/Mobile Daten aus. Die Hauptsache ist, dass Ihr Gerät keine aktive Internetverbindung mehr hat. Öffnen Sie in Instagram das Foto, das Sie bearbeiten möchten und gehen wie gewohnt vor.

Nachdem die gewünschten Filter hinzugefügt wurden, tippen Sie direkt auf Teilen, ohne eine Bildunterschrift hinzuzufügen. Der Upload wird jetzt fehlschlagen, das Instagram über keinen Internetzugang verfügt. Tippen Sie jetzt auf die Optionen neben dieser Fehlermeldung und löschen das Bild einfach, damit es auch später nicht veröffentlicht wird.

Wenn Sie jetzt die Foto-Galerie Ihres Smartphones aufrufen, finden Sie hier das Bild, genau so, wie Sie es in Instagram bearbeitet haben, ohne, dass es dort gepostet wurde. Denken Sie hinterher daran den Flugmodus wieder zu deaktivieren oder Ihr WLAN/Mobile Daten zu aktivieren.