schieb.de > Tipps > Hardware > Smartphone billiger, wenn Du Werbung erträgst

Smartphone billiger, wenn Du Werbung erträgst

07.12.2017 | Von Jörg Schieb

Hardware

Ein britischer Anbieter hat ein Smartphone mit eingebauter Dauerwerbung auf den Markt gebracht: Wer im Lock-Screen Werbung zulässt, spart bis zu 50 EUR (umgerechnet) beim Kauf des Smartphones. Dafür muss er allerdings ständig Reklame akzeptieren. Ein unanständiges Angebot.

Werbung allerorten, vor allem im Internet. Doch es gibt auch Menschen, die zahlen lieber weniger für ein Smartphone – und bekommen dann ein Gerät, das bei jedem (!) Entsperren eine Anzeige im Display präsentiert. Tag für Tag, ein Leben lang. Das ergibt Dutzende Werbekontakte pro Tag, Tausende im Jahr. Kein Witz: Bei ausgewählten Wileyfox-Handys ist das genau so.

Seele zum Verkauf – für 40 EUR

Der Hersteller bietet in Großbritannien seine Modelle Spark+ und Swift 2 Plus als sogenannte Add-X-Varianten an. Wer diese Geräte verwendet, bekommt Werbeanzeigen im Sperrbildschirm des Handys präsentiert. Der Kunde hat die Wahl: mit Dauerwerbung – oder ohne.

Wer auf die Reklame verzichtet, zahlt bei beiden Modellen einen Aufschlag. Wer sich erst im Nachhinein gegen die Werbung entscheidet, kann sein Smartphone gegen einen Aufpreis von 40 Euro nachträglich werbefrei machen. So, jetzt wissen wir also, was unsere Seele wert ist: 40 EUR.

mohamed1982eg / Pixabay

Neben der Tatsache, dass es extrem nervig ist, bei jedem ersten Blick aufs Smartphone Reklame präsentiert zu bekommen (nach links wischen: Mehr Infos; nach rechts wischen: Entsperren), sammelt der Betreiber jede Menge Daten über den Nutzer.

Denn es sollen natürlich Werbeanzeigen erscheinen, die auf die Interessen des Nutzers zugeschnitten sind, wie der Betreiber auf seiner Webseite erklärt. Man hat also eine Plakatwand in der Hosentasche, die einem ständig personenbezogene Werbung unterjubelt – und auch noch fleißig Daten sammelt. Welche, wird nicht verraten.

Immer mehr Geräte mit Dauerwerbung

Wer glaubt, auf eine solche perfide Idee wäre noch niemand gekommen, der kennt Amazon schlecht. Zumindest in den USA verkauft Amazon verschiedene Geräte wie seine Tablets günstiger, wenn man Anzeigen zulässt. Gut, wenn man ein Amazon-Produkt kauft (und benutzt), weiß man vorher, dass man komplett durchleuchtet wird – egal, was man macht. Auch in China gibt es Hersteller, die ihre Geräte günstiger verkaufen, wenn sich die Nutzer auf Reklame einlassen.

Für mich ein abstoßender Gedanke.

 




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.


Kommentarfunktion gesperrt.