schieb.de > Tipps > Office > Konfiguration der automatischen Mailfilterung von Outlook

Konfiguration der automatischen Mailfilterung von Outlook

21.12.2018 | Von Andreas Erle

Office, Tipps, Windows

Microsoft Outlook bringt ein breites Instrumentarium an Filtermechanismen mit, die automatisiert versuchen, die Spreu im Weizen Ihrer E-Mails zu trennen. Der Ordner Junk Email enthält alle als SPAM qualifizierten E-Mails. Allerdings kann es durchaus sein, dass die automatischen Filterregeln zu streng oder zu weich sind und dadurch entweder Mails Ihrer Aufmerksamkeit entgehen oder doch noch zu viele unerwünschte Mails im Posteingang landen. Das muss nicht sein!

Klicken Sie  der rechten Maustaste auf eine beliebige E-Mail und dann auf Junk-E-Mail, Junk-E-Mail-Optionen.

Blacklist, Whitelist, Internationale E-Mails

In mehreren Reitern bietet Outlook verschiedene Filtermechanismen: Unter Optionen können Sie einstellen, wie streng Outlook Mails als SPAM identifiziert: Von geringer Strenge (nur explizit als unerwünscht festgelegt Absender werden verschoben) bis hin zu der genauen Festlegung der Empfänger/Absender, die in den Posteingang gelassen werden können Sie frei wählen. Es macht Sinn, mit den Einstellungen zu experimentieren und das Ergebnis zu kontrollieren!

Sie können sichere Absender definieren, deren E-Mails immer in den Posteingang gelangen, Absender immer blockieren und sogar Mails aus bestimmten Ländern blockieren (beispielsweise alle Emails mit der Kennung .ru für Russland).

 

 

 




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter:

Kommentarfunktion gesperrt.