geralt / Pixabay">

Der erste offizielle Patchday für Microsoft Produkte des Jahres 2019 ist verstrichen, und so hat Microsoft am 8.1.2019 für alle Windows-Versionen Patches und Updates herausgebracht. Der Fokus lag hier weniger auf neuen Funktionen, sondern vor allem 49 Sicherheitslücken. Gerade im Angesicht der letzten Sicherheitsvorfälle ein wichtiger Schritt.

geralt / Pixabay

 

Das kumulative Update enthält alle vorigen Updates plus die neuen Patches und kann manuell hier herintergeladen werden. Ist die automatische Update-Funktion von Windows 10 aktiv und das Gerät eingeschaltet und mit dem Internet verbunden, dann findet die Installation in den nächsten Tagen auch automatisch statt.

Vielzahl von Sicherheitsupdates

Unter anderem wird mit dem Update die bisher konfigurierbare Ausführung der PowerShell mit nicht administrativen Accounts über eine Remote-Verbindung verhindert.

Weiterhin bekommen Edge und der Internet Explorer, die App-Verwaltung, die Windows WLAN-Implementierung, die JET Database Engine, die Virtualisierungsplattform und die Scripting Engine Sicherheitsupdates.