schieb.de > Tipps > Android > Optimierungen für das Punch Hole beim Samsung Galaxy S10/S10e/S10+

Optimierungen für das Punch Hole beim Samsung Galaxy S10/S10e/S10+

11.03.2019 | Von Andreas Erle

Android, Tipps

Samsung geht mit seinen S10-Modellen einen anderen Weg als die Konkurrenz von Apple und andere Hersteller: Statt des viel kritisierten Notch (der Aussparung oben in der Bildschirmmitte, die die Selfie-Kamera und die für die Gesichtserkennung enthält) verwendet man eine Punchhole-Kamera. Im oberen, rechten Teil des Bildschirms befindet sich ein eingestanztes Loch („punch hole“) für die Kamera. Beim Galaxy 10+ gar zwei. Wir zeigen Ihnen zwei Möglichkeiten, wie Sie sie bei Nichtgefallen verstecken können.

Ausschalten im System

Der einfachste Weg ist es, den Vollbildmodus des neuen Displays auszuschalten und die Anzeige so einzustellen, dass die beiden Kameralöcher verdeckt sind. Dazu tippen Sie auf dem Galaxy auf Einstellungen > Anzeige > Vollbild-Apps und schalten Sie Frontkamera verbergen ein.

Sie sehen damit die Kameralöcher nicht mehr, der darstellbare Bereich des Displays ist aber natürlich kleiner geworden. Schöner ist:

Nutzen passender Hintergrundbilder

Hier finden Sie eine Auswahl von Hintergrundbildern, die die Punch Hole Kamera(s) intelligent einbinden: Gerne genommen zum Beispiel Pixars Wall-E oben rechts in der Ecke, bei dem dann die Augen genau von den Kameralöchern im Display des S10+ gebildet werden.

Alternativ empfehlen sich natürlich auch Bilder, die im Bereich der Punch Holes einen dunklen Bereich haben, sodass Sie die Löscher gar nicht mehr sehen.




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter:

Kommentarfunktion gesperrt.