schieb.de > Tipps > Android > Probleme beim kabellosen Laden lösen

Probleme beim kabellosen Laden lösen

08.04.2019 | Von Andreas Erle

Android, iOS, Tipps

Bei vielen Smartphones und Zubehörgeräten ist es mittlerweile Standard: Das Laden ohne Kabel. Geeignete Geräte werden induktiv geladen, indem Sie auf eine Ladespule gelegt werden. Meist befindet sich diese in einer Plastikplatte, einem so genannten Ladepad. Dieses ist dann an die Steckdose angeschlossen und bezieht daraus den Ladestrom. Sie legen nur das Gerät auf das Ladepad und schon startet der Ladevorgang. Was aber, wenn das nicht funktioniert?

Dooffy / Pixabay

 

Zuerst einmal sollten Sie kontrollieren, ob das Smartphone richtig auf dem Ladepad liegt: Die günstigen Ladepads haben meist nur eine einzige Ladespule, wenn das Gerät nicht ganz korrekt aufliegt, dann kann dies den Ladevorgang unterbrechen beziehungsweise gar nicht erst starten lassen.

Wenn das Laden immer wieder unterbrochen wird und auf dem Telefon der Akku immer wieder zwischen Laden und Nichtladen wechselt, dann sollten Sie das Netzteil des Ladepads kontrollieren: Ist dies zu schwach, dann kann der Ladevorgang nicht stabil durchgeführt werden. Das Smartphone bekommt dann nicht genug Strom, schaltet die Ladeanforderung aus, das Ladepad merkt dann, dass es keinen Abnehmer mehr hat, und lädt nicht mehr. Ein stärkeres Netzteil oder ein qualitativ höherwertiges Ladepad helfen da!




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter: , ,

Kommentarfunktion gesperrt.