Das Internet ist Quell von Informationen. Nicht wenige lassen Sie nicht nur anzeigen, sondern laden Sie auch gleich herunter. Programme, Treiber, PDFs, alles Dateien, die auf der Festplatte Ihres PCs Platz wegnehmen. Auch wenn dieser durchaus großzügig bemessen ist: Irgendwann geht er zur Neige. Oder sie wollen bestimmte Dateien aus Datenschutz-Gründen löschen. Dann hilft Ihnen unsere folgende Anleitung.

Downloads werden von Windows 10 automatisch in ein spezielles Verzeichnis auf der Festplatte gespeichert. Sie sind eben nichts anderes als Dateien in unterschiedlichen Formaten. Für Windows haben Sie kein anderes Ordnungskriterium als die Tatsache, dass sie heruntergeladen wurden. Der einfachste Weg zu Ihren Downloads führt direkt über Edge, den Windows 10-Browser: Klicken Sie oben rechts auf den Stern mit den Strichen. Dann klicken Sie auf das rechte Symbol mit dem Pfeil nach unten.

Edge zeigt Ihnen nun eine Liste der heruntergeladenen Dateien in chronologischer Ordnung an. Klicken Sie auf das Kreuz neben einem Dateinamen, um die Datei aus der Liste zu entfernen. Um alle Downloads zu löschen, klicken Sie auf Alle löschen.

Um den Download-Ordner zu öffnen, klicken Sie auf Ordner öffnen. Dies öffnet allerdings nur den Ordner Downloads auf der Festplatte. Wenn Sie bei einem Download allerdings Speichern unter angeklickt haben, dann können Sie eine Datei in ein beliebiges Verzeichnis speichern. Diese Dateien werden hier natürlich nicht angezeigt. Sie müssen Sie leider manuell heraussuchen.