Termine in Outlook zu verwalten hat eine Menge an Vorteilen: Sie müssen nicht lange telefonieren, sondern können in den Kalendern Ihrer Kollegen sehen, wann diese Zeit haben. Auch wenn sich der Termin verschieben sollte, dann haben Sie schnell alle Teilnehmer informiert und einen neuen eingestellt. Microsoft legt allerdings fest, zu welchen Stunden am Tag Sie arbeiten. Damit sehen Sie teilweise frühe und späte Termine gar nicht erst. Das lässt sich lösen!

In Outlook sind die so genannten Arbeitsstunden festgelegt, und die Idee ist gar nicht mal schlecht: Warum soll Outlook Ihnen komplett unübersichtlich den Kalender von 0:00 bis 24:00 Uhr anzeigen, wenn Sie in den Nacht und frühen Morgenstunden sowieso keine Termine machen? Nichts desto Trotz sind die Arbeitszeiten von Anwender zu Anwender unterschiedlich und damit anpassbar.

Klicken Sie in Outlook auf Datei > Optionen > Kalender. Unter Arbeitszeit können Sie Beginn und Ende Ihrer Arbeitszeit anzeigen. Wenn diese beispielsweise auf Grund von Kollegen in einer anderen Zeitzone in der Nacht liegt, können Sie auch das einstellen.

In der Kalenderansicht können Sie dann unter Terminplanungs-Assistent mit einem Rechtsklick auf die Zeitskala auswählen, dass nur die Arbeitsstunden angezeigt werden sollen. Wenn Sie den Haken entfernen, dann sehen Sie alle Stunden des Tages. Das kann im Zusammenhang mit Terminen in anderen Zeitzonen durchaus sinnvoll sein.