Wer als Privatmensch seine Daten und Anwendungen in die Cloud bringen will, kommt mit den üblichen Standarddiensten wie Dropbox, iCloud, Google Drive oder OneDrive bestens aus. Anders sieht es für kleine, mittelständische und erst recht große Unternehmen aus. Sie brauchen anspruchsvollere Lösungen, um den individuellen Anforderungen gewachsen zu sein. In diesem Zusammenhang spricht man von einer Business-Cloud.

Auch für professionelle Ansprüche gibt es eine große Auswahl an Anbietern: Amazon mit seinen Amazon Web Services (AWS) ist einer der größten. Auch Google bietet Cloud-Dienste an. Sehr stark in diesem Segent ist aber auch Microsoft.

Microsoft Azure ist eine Business-Cloud, die zu mehr Flexibilität in der Unternehmens-IT führt. Zudem lassen sich damit Kosten reduzieren. Die skalierbare Cloud-Plattform erlaubt den Betrieb beliebig vieler Anwendungen, den Test von Neuentwicklungen und die Abbildung ganzer Server.

Kombination von Business Cloud und On-Premise-Lösung

In jedem Unternehmen gibt es Gegner einer Public Cloud, die Bedenken wegen der Datensicherheit äußern. Azure von Microsoft ist aber eine hybride Cloud und kombiniert damit die Business Cloud mit einer On-Premise-Lösung. Die IT- Abteilung der Firma behält die Kontrolle darüber, wo die eigenen Daten gespeichert werden. Selbst das Land für das Hosting kann sie wählen. Wer sich in der EU sicherer fühlt, wählt einen hiesigen Serverstandort.

Die Architektur von Microsoft Azure

Die skalierbare, individuell anpassbare Plattform für das Cloud-Computing erlaubt die Datenspeicherung teilweise lokal und ebenso in der Cloud. Mit den lokal gespeicherten Daten lassen sich gleichzeitig Azure-Programme nutzen. Diese ermöglichen die Verwaltung der Daten, die Abbildung einer virtuellen Umgebung und die Entwicklung von Anwendungen und Apps. Der Zugriff auf die Business Cloud ist über Windows und Linux möglich. Azure von Microsoft ermöglicht es, sich Dienste und Programme selbst zusammenzustellen. Das ist nicht bei jeder Cloud-Plattform möglich.

Die Microsoft-Cloud lässt sich an die individuellen Geschäftsprozesse jedes Unternehmens anpassen. Die Zusammenstellung nehmen die IT-Verantwortlichen direkt bei Microsoft vor. Darüber hinaus ist Azure beliebig konfigurierbar und kann sowohl als SaaS als auch als PaaS oder IaaS genutzt werden. Das gewählte Betriebsmodell erlaubt die Bereitstellung unterschiedlichster Services, darunter:

  • VM (Virtual Machines unter Windows oder Linux)
  • SQL-Datenbanken
  • App Services
  • Storage
  • Backups
  • Active Directory
  • uvm.

Zur Architektur von Azure gehört auch die mehrschichtige Sicherheit in den Rechenzentren, der Software selbst und den betrieblichen Infrastrukturen. Microsoft hat in seine Cloudlösungen in den letzten Jahren über eine Milliarde US-Dollar investiert und beschäftigt 3.500 Sicherheitsexperten, welche die Cloud permanent auf Sicherheitsrisiken scannen. Nach Angaben des Konzerns aus Redmond soll Azure die vertrauenswürdigste Cloud schlechthin sein.

Business Cloud für komplexe Compliancevorgaben

Unternehmen sind stets bestrebt, ihre Compliance zu optimieren. Azure von Microsoft bietet die branchenweit umfangreichste Complianceabdeckung: Über

90 Complianceangebote sind integriert. Das schafft kein anderer Anbieter. Auf die Datensicherheit können sich die Anwender verlassen. Das wichtigste Prinzip des Azure-Datenschutzes lautet, dass die Anwender Besitzer ihrer Daten bleiben. Selbstverständlich werden diese von Microsoft niemals für Marketingzwecke verwendet.

Nahtloser Hybridbetrieb

Mit Azure können die Firmen lokal, am Edge oder über mehrere Clouds verteilt arbeiten. Die Tools und Dienste wurden speziell für die hybride Cloud entwickelt. Das schafft eine unglaubliche Flexibilität und ermöglicht es, die Azure- Verwaltung für die gesamte eigene IT-Infrastruktur zu verwenden. Mit dem Azure-Remoting können die Mitarbeiter orts- und geräteunabhängig arbeiten. Dazu trägt die cloudbasierter App- und Desktopvirtualisierung bei. Azure ist vollständig für Windows 10 optimiert und arbeitet nahtlos mit MS Office zusammen. Die Cloudlösung lässt sich binnen Minuten auf jede gewünschte Anwendungsgröße skalieren.

Microsoft Azure: Lizenzvorteile

Anwender von Azure können ihre schon vorhandenen Lizenzen für Windows- und SQL-Server mit Azure weiter nutzen und erhalten einen Rabatt von bis zu 40 % für die Hybridcloud Azure. Diese wurde als hybride Lösung extra so entwickelt, dass sie auf den bereits vorhandenen Lösungen aufsetzen kann. Die bestehenden Lizenzen bleiben vollumfänglich erhalten.

Azure von Microsoft lässt sich darüber hinaus relativ leicht migrieren. Die skalierbare Cloudlösung gilt als sehr zukunftssicher.