Suchkriterien merken

Die Suchfunktion von Windows ist äußerst flexibel: Sie durchforstet auf Wunsch gezielt die gewünschten Laufwerke und Ordner, um bestimmte Dateien zu finden. Wer häufig dieselben Laufwerke oder Ordner durchsuchen muss, ist gezwungen, die Suchkriterien jedes Mal erneut einzugeben.

DVD auf CD kopieren

Sicherheitskopien für den privaten Bedarf sind (noch) erlaubt, auch wenn die Industrie gerne einen anderen Eindruck vermittelt und dem ehrlichen Kunden mit diversen Kopierschutzverfahren dieses Recht zu verwehren versucht.

Der Fahnder in Outlook

E-Mails sind praktisch. Doch wenn es zu viele werden, leidet die Übersicht. Da muss man mitunter lange suchen, bis eine bestimmte E-Mail gefunden ist. Outlook ist bei Bedarf beim Finden behilflich.

Trügerische Sicherheit durch BIOS-Passwort

Wer seinen Rechner vor unberechtigten Zugriff schützen will, richtet oft ein Zugangspasswort ein. Manche BIOS-Versionen bieten diesen Schutz bereits auf Systemebene an.

Erfolge bei Scans verbessern

Moderne OCR-Software hat heute eine verblüffend hohe Erkennungsrate. Um die Erfolgsquote bei der Texterkennung zu erhöhen, sollten allerdings ein paar Tipps beherzigt werden.

Bootvorgang beschleunigen

Falls der Rechner auffällig lange braucht um hochzufahren, kann das an ungünstigen Einstellungen im BIOS liegen. Dort wird – unter anderem – festgelegt, wie sich der PC nach dem Einschalten verhält.

Optimale Spaltenbreite

In der Ansicht Details liefert der Windows-Explorer jede Menge Informationen über Laufwerke und Ordner. Mitunter kommt es vor, dass die Spalteninhalte nicht vollständig zu sehen sind, etwa aufgrund der Fenstergröße.

Weiß ist nicht gleich Weiß

Auch wenn moderne Videokameras nahezu vollautomatisch funktionieren: Einiges sollten Videofreunde besser nicht der Elektronik überlassen. Zum Beispiel den so genannten Weißabgleich.

Windows XP kann sprechen

Deutsche Sprache, schwere Sprache. Wohl nicht nur deshalb haben es Microsofts Entwickler versäumt, Windows XP eine synthetische Stimme zu spendieren - während in der US-Version von Windows XP serienmäßig eine Vorlesefunktion eingebaut ist.

Zellinhalte in Excel verbergen

Excel rechnet schnell und zuverlässig. Dennoch gibt es Situationen, in denen die Ergebnisse besser nicht auf Bildschirm oder Ausdruck erscheinen - etwa aus Gründen der Übersichtlichkeit oder Diskretion.