Passwort automatisch knacken

Servicetechniker wissen nur zu gut: Die Mehrzahl aller Anfragen hat direkt oder indirekt mit Passwörtern zu tun. Immer wieder werden die geheimen Kennwörter vergessen oder verwechselt, und dann verweigern Rechner und Programme den Zugriff.

Nervende Spam-Werbefenster abblocken

Spam-Versender haben mal wieder eine neue Masche entdeckt, um Internetbenutzer mit Werbung zu überziehen. Eine Nachrichtendienst genannte Funktion in Windows macht es möglich, Fremden eine Nachricht zu schicken, die sofort auf dem Bildschirm erscheint.

Favoriten bequem exportieren

Die besten Webseiten merken sich Benutzer des Internet Explorer bekanntlich in den Favoriten. Mit der Zeit wird die Liste immer länger. Wer seine Favoriten auf einen anderen Rechner übernehmen oder vielleicht sogar im Web veröffentlichen möchte, kann die Liste auf Knopfdruck in eine HTML-Datei exportieren.

Erst der Monitor, dann der PC

Beim Einschalten von Rechner, Monitor und Drucker sollte besser eine ideale Reihenfolge eingehalten werden. Nicht nur, um die Geräte zu schonen, sondern auch, damit der Monitor die optimale Bildqualität liefert.

Dolmetscher für Videoformate

Digitale Videos landen auf unterschiedliche Art und Weise auf der Festplatte. Es gibt nicht nur unterschiedliche Kompressionsverfahren, sondern zudem diverse Dateiformate. Ein praktisches Konvertierungsprogramm übersetzt die Dateiformate.

Archiv für Webseiten

Eine einzelne Webseite ist leicht gespeichert: Einfach die Funktion Speichern im Menü Datei benutzen. Doch der Internet Explorer bietet auch die Möglichkeit, eine komplette Homepage oder Auszüge lokal auf der Festplatte zu speichern.

Kontakte nach Excel exportieren

Outlook ist ein echter Profi in Sachen E-Mail-Verwaltung. Doch wenn es darum geht, die Adresslisten zu verwalten, bieten andere Programme mehr Komfort. Kein Problem, denn Outlook bietet praktische Funktionen zum Import und Export.

Neuer Name für Dateien

Im Eifer des Gefechts ist es ganz schnell passiert: Ein Vertipper oder Zeichendreher im Dateinamen, etwa beim Speichern eines Dokuments. Kein problem, denn solche Fehler lassen sich jederzeit ohne Mühe wieder rückgängig machen.

Tinte sparen

Tintendrucker sind meist preisgünstig, anders als die immer wieder nachzufüllende Tinte. Deswegen beobachten Besitzer von Tintenstrahldruckern mit Schrecken, wenn der Drucker regelmäßig zur Reinigung der Druckköpfe ansetzt.

Gefahrlos Linux ausprobieren

Nicht jeder traut sich, auf seinem Rechners Linux zu installieren. Wer das Pinguin-Betriebssystem trotzdem gerne mal ausprobieren möchte, ist mit Knoppix gut bedient. Denn Knoppix startet von CD, ganz ohne Installation.

Notizzettel für Excel

Allzu schnell wird eine Tabelle voluminös und irgendwann dann sogar unübersichtlich. Zum Glück bietet Excel die Möglichkeit, einzelne Zellen mit einem Kommentar zu versehen. Quasi als Eselsbrücke in der Tabelle.

Link im neuen Fenster

Ein Mausklick auf den Querverweis, schon holt der Browser die gewünschte Webseite aus dem Netz und präsentiert sie auf dem Bildschirm. Auf Wunsch wird der Link in einem neuen Fenster präsentiert.

Video-Filmen: Wackeln verboten

So etwas kennt wohl jeder Hobbyfilmer: Beim Dreh verwackelt die Kamera, der Zoom gerät zu hektisch, der Schwenk gelingt mal wieder nicht mir der nötigen Ruhe. Alles Pannen, die ein Video leicht unprofessionell wirken lassen.

Dateien auf Mac wegschließen

Einen Befehl Dateien verschlüsseln suchen Mac-Benutzer in ihrem Betriebssystem Mac OS vergebens. Wer Dateien vor neugierigen Blicken verbergen will, bedient sich am besten der Möglichkeiten des Hilfsprogramms Disk Copy.

Programm-Ordner aufräumen

Windows bemüht sich redlich, auf Festplatte und Bildschirm für eine gewisse Ordnung und Übersicht zu sorgen. Für jedes installierte Programm richtet das Betriebssystem deshalb einen eigenen Ordner im Start-Menü ein.

Outlook: Alle Dateianhänge zulassen

Wer mit E-Mail-Programmen wie Outlook 2002 und Outlook 2000 arbeitet, muss feststellen: Wenn das so genannten Service Pack 2 eingerichtet ist (was oft automatisch passiert), blenden die Programme aus Sicherheitsgründen alle per E-Mail verschickten Dateianhänge mit Endungen wie .

Weniger Strahlenbelastung

Moderne Mobiletelefone variieren ständig ihre so genannte Sendeleistung. So wird die Leistung genannt, mit der das Handy das Gespräch zum nächsten Empfänger schickt (sendet).

Inspektion der Festplatte(n)

Festplatten funktionieren heute meist zuverlässig und ohne jede Störung. Trotzdem können sich mit der Zeit Fehler einschleichen. Bleiben sie unentdeckt, kann das schlimmstenfalls zu Datenverlust führen.

Wie heißt mein Bluetooth-Handy?

Bluetooth wird immer beliebter. Schließlich können sich mit dieser Funktechnik so verschiedene Geräte wie Handy, Drucker, Organizer und PC miteinander unterhalten.

Tusch bei neuer eMail

Manche PC-Benutzer bevorzugen ein eher dezentes Klangsignal, andere wiederum einen möglichst auffälligen Sound, um auch akustisch über neu eingetroffene E-Mails informiert zu werden.