Wichtige Fakten zum Service Pack 2

Das Service Pack 2 (SP2) stopft bekanntlich diverse Sicherheitslecks im Betriebssystem Windows XP. Das Paket sorgt für deutlich mehr Sicherheit, vor allem bei Onlinesitzungen.

Weniger Krach dank leisem Netzteil

Moderne PCs sind leistungsfähig – erzeugen im Betrieb allerdings auch jede Menge Wärme. Ventilatoren sorgen dafür, dass Netzteil, CPU und Grafikkarte nicht überhitzen.

Mehrere Programme starten

Die meisten Programme werden über das Start-Menü gestartet: Auf "Start" klicken, den passenden Programmordner auswählen und das Icon des gewünschten Programms anklicken – schon lädt und startet Windows das Programm. Allerdings schließt Windows danach auch gleich das Start-Menü.

Seriennummer des Handys

Jedes Handy hat eine weltweit einmalige Seriennummer, den so genannten IMEI-Code (International Mobile Equipment Identity). Mit Hilfe der Seriennummer lassen sich Handys zum Beispiel als gestohlen melden und für Mobilfunknetze sperren.

Diashow im Bildschirmschoner

Bildschirmschoner zeigen in Arbeitspausen unterhaltsame Animationen oder ansprechende Bilder. Was viele nicht wissen: Unter Windows XP lässt sich mit wenig Aufwand auch ein eigener Bildschirmschoner zusammenstellen.

T-Online und Firewall

Gerne empfehlen Experten das Installieren einer Personal Firewall oder das Aktivieren der in Windows XP serienmäßig enthaltenen Firewall, um Computerwürmern das Leben schwer zu machen. Kunden von T-Online, die nicht per DSL, sonder per Modem online gehen, suchen allerdings vergeblich nach einer entsprechenden Möglichkeit, in den "Netzwerkverbindungen" für T-Online die eingebaute Firewall zu aktivieren.

Strom sparen beim Monitor

Flachbildschirme haben nicht nur den Vorteil, dass sie weniger Platz auf dem Schreibtisch beanspruchen und zudem ein flimmerfreies Bild garantieren können – sie sparen auch spürbar Strom. Ein gewöhnlicher 17-Zoll-Röhrenmonitor verbraucht rund 80 Watt und kostet damit 40 Euro im Jahr, sofern er ununterbrochen eingeschaltet ist.

Musik-CD auf Festplatte kopieren

Die meisten CD-Laufwerke arbeiten nicht gerade leise: Wird eine CD eingelegt, beginnt das CD-Laufwerk laut zu brummen. Das kann sich als recht störend erweisen, vor allem, wenn eine Musik-CD abgespielt werden soll.

Daten vom Pocket-PC sichern

Organizer sind vergesslich: Wenn der Akku aufgebraucht ist, die Sicherungsbatterie zur Neige geht oder ein so genannter Hard-Reset nötig wird (ein Zurücksetzen des Geräts, etwa weil sich ein Programm "aufgehängt" hat), gehen gespeicherte Daten und Programme unwiederbringlich verloren. Deshalb empfiehlt es sich, gespeicherte Daten und Programme regelmäßig vom Pocket-PC auf Festplatte zu kopieren.

Exakte Uhrzeit im PC

Vielen fällt es gar nicht auf, aber auf Rechnern mit Windows XP geht die Uhr meist ziemlich genau. Hintergrund: Sofern die entsprechende Funktion nicht abgestellt wurde, stellen Windows-XP-Rechner automatisch alle zehn Tage eine Verbindung zu einem speziellen Server von Microsoft her, um die exakte Uhrzeit zu erfragen - kostenlos.

Ausnahmen in Windows Firewall

Wer das Service Pack 2 (SP2) für Windows XP installiert hat, muss wissen: Die eingebaute Firewall ist serienmäßig eingeschaltet. Die Firewall fungiert als eine Art Filter, der Abfragen und Datenfluss aus dem Internet blockiert, sofern dies nicht sinnvoll oder für den Regelbetrieb notwendig erscheint.

WLAN absichern mit WPA

Drahtlose Netzwerke werden immer populärer. Wer sein Wireless LAN (WLAN) nicht ausreichend absichert, kann allerdings theoretisch belauscht werden: Computerbenutzer in der Nachbarschaft oder auf der Straße sind dann in der Lage, den Datenverkehr mitzuschneiden oder unerlaubt die Internetverbindung zu nutzen.

Optimale Einstellungen für 3D-Grafikkarte

3D-Grafikkarten können heute eine ganz Menge. Allerdings ist es wichtig, dass die Grafikkarte optimal konfiguriert ist – anderenfalls leiden Darstellungsqualität und Geschwindigkeit der Grafikkarte.

Kostenloser Viren-Schutz

Ein solider Schutz vor Viren und Würmern sollte heute auf keinem PC fehlen. Wer nicht zu einem der bekannten kostenpflichtigen Programme am Markt greifen will, kann seinen PC auch mit einer kostenlosen Version schützen.

Surftipp: www.aks-surftipps.de/rap

Sprechgesang zum Selbstzusammenbauen: Hier können Datensurfer im Takt der Rap-Musik einen eigenen Text zusammen stellen und auf Knopfdruck per E-Mail verschicken oder speichern - netter Spass, allerdings etwas schwierig in der Handhabung

Surftipp: www.aks-surftipps.de/minnelied

Ein Liebesbrief der etwas anderen Art: Hier können Datensurfer mit wenigen Mausklicks einen Liebesbrief zusammen stellen und obendrei mit mittelalterlichen Klängen unterlegen

Surftipp: www.aks-surftipps.de/raga

Wer selbst mal ein paar Takte der populären Raga-Musik aus Indien spielen möchte, kann auf dieser Webseite mühelos authentisch klingende Raga-Sounds zusammen stellen - nur leider weder verschicken, noch speichern