Fragen zu Computer-Themen

Böse Zungen behaupten: Mit dem Computer lösen wir nur Probleme, die wir ohne ihn gar nicht hätten. Stimmt bedingt. In Wahrheit ist der Computer in vielen Bereichen des Lebens eine große Hilfe, oft auch ein prima Instrument, um sich mit Informationen zu versorgen. Natürlich dienen Computer auch der Unterhaltung. Wir beantworten in unserer Datenbank häufige Fragen und zeigen, wie man dem Rechner Beine macht.

Ogg Vorbis: Konkurrenz für MP3

Das am Fraunhofer Institut entwickelte Dateiformat MP3 ist mittlerweile jedem Computerbenutzer in der Welt ein Begriff. Doch dem beliebten und weit verbreiteten Musikstandard droht allmählich Konkurrenz: Das Kompressionsverfahren Ogg Vorbis gilt in den Augen vieler Experten als deutlich überlegen.

Ver-tipper korrigieren mit der Auto-Korrektur

Microsofts Textverarbeitung Word verfügt über eine eingebaute Tippex-Funktion: Manche Wörter, die falsch eingetippt werden, korrigiert Word von ganz alleine. So wird aus udn wie von Geisterhand und.

Tuneup Utilities 2004 Vollversion

Auch PCs scheinen in die Jahre zu kommen. Zumindest kann der Eindruck entstehen. Denn mit der Zeit arbeiten sie immer langsamer. Die Tuneup Utilities machen dem Rechner wieder Beine.

WLAN absichern

Drahtlose Netzwerke, auch "Wireless LAN" oder kurz WLAN genannt, werden immer beliebter – auch in Privathaushalten. Ist eben auch praktisch, keine Kabel durch die Wohnung legen zu müssen, um Rechner miteinander zu vernetzen und von überall im Haus online gehen zu können.

Hersteller Rockstar verschenkt Computerspiel GTA

Spielehersteller Rockstar Games bietet seine Gangster-Simulation "Grand Theft Auto 2" zum freien Download an. Jeder kann sich die rund 353 MByte große Datei aus dem Internet laden. Gratis.

Google-Anzeige mit Trojaner

Auch beim Anklicken von Anzeigen müssen Internet-Benutzer vorsichtig sein. So wurde jetzt eine Google-Anzeige entdeckt, bei der man ungewollt auf einer Trojaner-Seite landet. Eine Sicherheitslücke, die im SP2 beseitigt wurde.

Den PC absichern

Wer mit seinem PC ins Internet geht, ist einer Menge Gefahren ausgesetzt: Cookies, Hacker, Viren, Würmer, Spionage - um nur einige zu nennen. Die meisten Gefahren sind kaum zu erkennen, zumindest nicht ohne Hilfsmittel oder ein geschultes Auge. Aber niemand ist diesen Gefahren schutzlos ausgeliefert. Deshalb haben wir 51 Tipps und Tricks zusammen gestellt, wie sich der eigene PC schützen lässt.

Schneller per Tasten-Druck

Wer flink mit den Fingern ist und sich auch komplizierte Tastenkombinationen gut merken kann, erreicht über die Tastatur manches schneller als mit der Maus. Im Handbuch findet sich jedoch keine Übersicht, welche Tastenkombinationen Windows so kennt.

Digitale Fotos gelöscht: Bilder retten

Digitale Fotografie bietet nicht nur Vorteile, es gibt auch ein paar Fallstricke. So ist es zum Beispiel schnell passiert, dass man beim Betrachten der frisch geknipsten Bilder versehentlich die Löschfunktion betätigt. Macht nichts.

Windows XP Sprech-Blasen abschalten und entfernen

Nicht alles, was sich die Entwickler für Windows XP haben einfallen lassen, wird auf Dauer als angenehm empfunden. Beispielsweise machen kleine Sprechblasen auf Symbole in der Taskleiste aufmerksam. Doch die lassen sich abschalten.

Passwort herausfinden mit Pantsoff

Internetprogramme sind meist äußerst diskret: Beim Eintippen eines Passworts erscheint auf dem Bildschirm lediglich die entsprechende Anzahl an Sternchen als Platzhalter. Auch gespeicherte Kennwörter deuten die meisten Programme lediglich durch Sternreihen an. Die lassen sicht sichtbar machen.

Service Pack 2: Windows soll sicherer werden

Microsoft will Windows-XP-Rechner mit Service Pack 2 besser gegen Attacken schützen. Ausführlicher Hintergrundbeitrag zum Service Pack 2.

Windows XP Balloons entfernen

Nicht alles, was sich die Entwickler für Windows XP haben einfallen lassen, wird auf Dauer als angenehm empfunden. Beispielsweise machen kleine Sprechblasen auf Symbole in der Taskleiste aufmerksam.

Das nächste Windows heißt Longhorn

Microsoft arbeitet mit Hochdruck am Nachfolger von Windows XP, das für 2006 erwartet wird. Es wird sich vor allem eine Menge im Hintergrund ändern, an der Technologie, etwa am Dateisystem. Details über Longon.

Word: Tabellen ohne Rahmen drucken

Word verfügt über eine leistungsfähige Tabellenfunktion. Mit wenigen Mausklicks lassen sich ansprechende Tabellen auf den Bildschirm zaubern.

Fotos und Bilder archivieren

Ihre Fotodateien zur Archivierungszwecken auf CD zu brennen, ist ein Kinderspiel. Windows XP hat alle dafür nötigen Funktionen bereits eingebaut.

Druck-Tinte sparen: Ausdruck als Entwurf

Drucktinte ist recht kostspielig. Deshalb sollte das kostspielige Nass nicht verschwendet werden.

Drucken oder belichten lassen ? was ist billiger?

Beim Preisvergleich zwischen der heimischen Fotodruckerei und dem professionellen Belichtungsservice kommt die Do-it-yourself-Methode eher schlecht weg. Zum haben Sie einiges an Arbeit mit dem Ausdruck: Fotopapier besorgen, Bilder auswählen und zum Drucker schicken, Fotos ausschneiden. Zum anderen sind die Kosten auch hier alles andere als gering.

Papierkorb automatisch leeren (Windows ME/98)

Wer Dateien löscht, entfernt sie nicht wirklich von der Festplatte, sondern verschiebt sie elegant in den virtuellen "Papierkorb". Dort werden die vermeintlich gelöschten Dateien zwischengelagert und können bei Bedarf jederzeit wieder herausgekramt werden.