Spam-Welle setzt auf Excel-Format

Die Reihe immer neuer Maschen, mit denen Spammer versuchen ihre Botschaft an den Mann zu bringen, reißt nicht ab. Nachdem erst vergangene Woche ein deutlich erhöhtes Spam-Aufkommen mit PDF-Attachments zu beobachten, zeichnet sich seit dem Wochenende bereits zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit eine Trendwende ab.

Surftipp: Mixer Videos | Was darf man im Netz? | Online Billard

Die besten Webseiten der Woche. Diesmal: Was ein Mixer so alles klein kriegt. Hier sind nicht Gemüse und Obst gemeint, sondern auch Golfschläger, MP3-Player, Murmeln – oder sogar das neue iPhone. Ein verrückter Werbegag aus den USA für einen Mixer… Was man darf und was nicht, das erklärt die zweite Webseite der Woche. Und natürlich darf auch die Unterhaltung nicht zu kurz kommen. Ein Onlinebillard sorgt dafür.

Auto-Start-Programme unter Kontrolle

Wenn der Windows-Start sich quälend langsam hinzieht, hat das meist einen Grund: zu viele Programme starten sich beim Einschalten des Rechners einfach mit. Bis endlich alle Autostart-Programme geladen sind, vergehen oft Minuten. Da hilft nur eins: Den Autostart-Ordner entrümpeln.

www.hagebau.de

Baumärkte sind beliebt. Hagebau ist neben Obi einer der großen Namen der Branche und erfreut sich rasch wachsender Popularität. Der Onlineshop von Hagebau gilt als größter Online-Baumarkt. Hier gibt es alles für Hobby, Garten und Tierliebhaber.

Längengrad und Breitengrad ermitteln mit Google Maps

Manchmal muss man den genauen Längengrad und Breitengrad eines Ortes kennen, meistens den des eigenen Wohnortes. Kein Problem, denn die meisten Kartendienste wie Google Maps, Yahoo Maps und alle anderen kennen diese Angaben. Doch sie verraten sie meistens nicht - zumindest nicht ohne weiteres. Eine praktische Webseite hilft dabei, die Koordinaten herauszufinden.

www.mitfahrzentrale.de

Wer eine Mitfahrgelegenheit sucht oder selbst eine längere Reise mit dem eigenen Auto plant und gerne jemanden mitnehmen möchte, sollte bei mitfahrzentrale.de vorbei schauen. Denn hier treffen sich Autofahrer und Mitreisewillige. Komfortabler kann man sich keine Mitfahrgelgenheit aussuchen.

Online-Backups im Web

Nur wenige Computerbenutzer kümmern sich um regelmäßige Backups. Dabei wird es immer einfacher, Sicherheitskopien anzufertigen. Neuester Trend: Backups im Netz.

Google Pack

Die meisten Computerbenutzer kennen mittlerweile das Google Pack. Eine von Google sorgfältig geschnürtes Softwarepaket, das zehn nützliche Programme enthält, die man ausnahmslos alle kostenlos laden und benutzen kann.

Surftipp: Verunglückte Fotos | www.deletedimages.com

Unscharf. Total verwackelt. Manchmal stimmen die Farben nicht. Oder man sieht gar nicht, was eigentlich fotografiert werden sollte... Doch bei genauerem Hinsehen: Eigentlich sind die Bilder bei deletedimages.com ganz interessant. Manche sind sogar mystisch. Verwunschen. Machen neugierig.

Web-Adressen per Barcode ins Handy eintragen

Zu was Handys heute alles gut sind: Moderne Modelle wie das Nokia N80 oder N95 können sogar Barcodes lesen. Die Codes aus Strichen und Punkten sind mittlerweile auf allen Produktverpackungen zu finden und aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken.

Fehlgeschlagene XP-Treiber-Installationen wiederholen

Bei Grafikkarte, Drucker oder Scanner ist es irgendwann auf jedem PC so weit: Ein neue Treiber muss her. Die neueste Version behebt meist Fehler oder enthält neue Funktionen.

Unnötige Vista-Updates ausblenden

Die Updatefunktion von Windows hält das Betriebssystem stets aktuell. Wichtige Sicherheitsupdate werden ohne weiteres Zutun automatisch installiert, neue Funktionen und optionale Erweiterungen lassen sich manuell auswählen.

DSL bei Congstar: www.congstar.de

Die DSL-Preise befinden sich im freien Fall. Muss auch die Telekom bemerken, der immer mehr Kunden den Rücken kehren. Da nun selbst große Provider wie 1&1 nicht mehr mit der Telekom zusammen arbeiten, sondern Anschlüsse von QSC und Telefonica vermarkten. bedeutet das für die Telekom noch mehr verlorene Kunden. Nun hat die Telekom mit Congstar eine eigene Niedrigpreismarke aus der Taufe gehoben. So günstig war DSL von der Telekom noch nie.

Screen-Shots anfertigen mit dem Vista Snipping Tool

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Diese sprichwörtliche Weisheit gilt vor allem in Fachbüchern und Zeitschriften oder auf Blogseiten.

Schneller nach Thunderbird-Mails suchen

Das steigende Mail-Aufkommen hat Folgen: Das Mail-Postfach wird von Tag zu Tag voller; die System mit dem Posteingang schwillt an. Eigentlich kein Problem. Selbst bei mehreren Gigabyte großen Postfachdateien stoßen Mail-Clients wie Mozilla Thunderbird noch nicht an ihre Grenzen. Allerdings gibt es Einschränkungen: Wer in einer riesigen Datei nach einer bestimmten Mail sucht, muss Geduld mitbringen. Je größer das Postfach, umso länger dauert der Suchvorgang.

Falsche Viren-Warn-Meldungen erkennen

Fast täglich machen neuen Warnungen vor Viren, Würmern und Trojanern die Runde. Oft warnen Freunde und Bekannte per E-Mail vor besonders brisanten Schädlingen. Doch aufgepasst: Mitunter handelt es sich dabei um eine Falschmeldung, von Fachleuten auch "Fake-Mails" oder "Hoax" genannt. Das Brisante dabei: In der Falschmeldung wird dazu aufgefordert, die Warnung unverzüglich an alle Freunde und Bekannte weiterzuleiten. Das kann ganz schön lästig sein. Tausende solcher Kettenmails kursieren täglich durchs Netz und verstopfen die Postfächer.

IrfanView als Kopierer nutzen

Einen Kopierer gibt es nur in den wenigsten Haushalten; wohl aber Drucker und Scanner. Beide Geräte lassen sich ideal kombinieren, um daraus einen waschechten Kopierer zu machen Irfanview ist das ideale Werkzeug..

Individuelle GIMP-Menüs

Wie beim großen Vorbild Photoshop geht es auch bei der kostenlosen Grafiksoftware "Gimp" auf dem Bildschirm geordnet zu. Für jede Werkzeugkategorie wie Ebenen, Pinsel oder Farbverläufe gibt es ein eigenes Werkzeugfenster. Das kann sich jeder Benutzer bei Bedarf selbst zusammenstellen.

So wird das Maus-Rad zum Lautstärke-Regler

Ein paar Lautsprecherboxen genügen, und schon wird der Rechner zur Multimediastation. Während der Arbeit lässt sich so bequem Musik oder Webradio genießen.Wer mag, kann mit Hilfe des Mausrads die Lautstärke regulieren.

Komplettes Betriebs-System im Web

Die PC-Welt steht Kopf: Früher gehörten Betriebssysteme und Anwendungen wie Textverarbeitung oder Grafikprogramm auf die Festplatte des eigenen Rechners. Die Zeiten scheinen sich zu ändern. Mittlerweile lassen sich Texte und Tabellen auch im Netz erstellen. Ganz ohne Softwareinstallation. Der Trend geht weiter. Jetzt gibt es sogar ein komplettes Betriebssystem im Netz.