Die Google-Desktop-Suche beschleunigen

Google durchsucht nicht nur das Internet. Mit der Gratis-Software Google Desktop lässt sich die Google-Technik auch für das Durchforsten der eigenen Festplatte verwenden. Damit geht die Suche nach Dateien wesentlich schneller und vor allem komfortabler vonstatten als mit der Windows-eigenen Suchfunktion. Wer es noch schneller mag, kann die schnelle Google-Suche sogar noch flotter machen.

Windows Vista: Das Mikrofon als richtige Aufnahme-Quelle einstellen

Mit Windows Vista ist das Telefonieren übers Internet via Skype oder dem Windows Live Messenger mitunter gar nicht so einfach. Denn oft passiert es, dass der Gesprächspartner trotz korrekt angeschlossenem Headset nichts hört. Dann muss man sich auf Fehlersuche begeben...

Google Earth: Die neue Dimension

Google Earth hat weiter aufgerüstet: Die neue Version 4.3 bietet zusätzliche Ansichten und präsentiert in immer Städten schicke 3D-Gebäude.

Surftipps: Wissenschaftler-TV | Phantombilder | Tempodome

Wenn Wissenschaftler arbeiten, tun sie dies häufig unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Das will eine neue Webseite ändern, die Einblicke in verschiedene Forschungsprojekte bietet – Woche für Woche. Die Wissenschaftler werden nicht nur beobachtet, sie berichten sogar selbst. So entsteht eine interessante Chronologie. Eine spannende Themenreise. Außerdem: Wie entstehen eigentlich Phantombilder? Auf einer Webseite kann jeder selbst Phantombilder herstellen. Und eine Webseite, die nicht nur Livekonzerte streamt, sondern Künstlern Gelegenheit gibt, sich ihren Fans zu präsentieren – und Fans die Möglichkeit gibt, mit ihren Bands in Kontakt zu kommen.

Blu-ray-Discs mit Nero schneller brennen

Viele Blu-ray-Brenner können einfach beschreibbare BD-Medien auch mit doppelter Geschwindigkeit brennen. Das klappt meist aber nur mit den Brennprogrammen, die den Blu-ray-Brennern beiliegen. Andere Brennprogramme wie das beliebte Brenn-Tool "Nero" schalten wieder zurück auf einfache Brenngeschwindigkeit. Mit einer kleinen Konfigurationsänderung geht es auch mit Nero in doppeltem Tempo.

Microsoft Excel: Duplikate aus Tabellen entfernen

Duplikate haben in einigen Tabellen nichts zu suchen. Mitunter schleichen sich aber doch doppelte Einträge ein. Und schon geht die Arbeit los. Denn bei umfangreichen Tabellen die doppelten Werte zu entdecken, gleicht der sprichwörtlichen Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Schneller geht es mit dem Spezialfilter.

So erkennt Windows auch große Festplatten über 137 GB

Moderne Festplatten bieten immer mehr Speicherplatz. Das kann durchaus zu einem Problem werden: Wer zum Beispiel eine 100-GB-Festplatte durch ein 250-GB-Modell austauscht, kann oft nur einen Bruchteil der Kapazität nutzen. Windows XP erkennt auf einigen PCs nur knapp 137 GB. Erst mit einem Trick kann XP die gesamte Festplatte nutzen.

Die Windows-Firewall abschalten

Die Firewalls von Windows XP und Windows Vista sollten eigentlich immer eingeschaltet sein. Es gibt aber Ausnahmen. Onlinespiele funktionieren zum Beispiel nur bei ausgeschalteter Firewall. Wer die "Feuerschutzwand" möglichst schnell und unkompliziert ein- und wieder ausschalten möchte, kann sich den Umweg über das Sicherheitscenter sparen. Schneller geht es mit dem undokumentierten "netsh"-Befehl.

Outlook-Mails zeitversetzt senden

Normalerweise gehen neue E-Mails direkt auf die Reise. Auf Wunsch lässt sich Outlook aber so einstellen, dass eine fertig geschriebene E-Mail erst zu einem bestimmten Zeitpunkt losgeschickt wird. Auf die Sekunde genau.

Photoshop: Spiegel-Effekte für Texte und Grafiken

Auch die Gestaltung unterliegt Moden. Derzeit sehr beliebt: Fotos, Cover, Screenshots und Texte mit einem Spiegeleffekt zu versehen. Das sieht aus, als ob das Objekt auf einer Wasseroberfläche steht, die das Bild reflektiert. Diesen schicken Effekt, den man aus dem iPod, aus iTunes und vielen Webseiten kennt, kann jeder selbst herstellen: Photoshop erzeugt die Reflexion auf Knopfdruck.

Opera: Webseiten vorlesen lassen und den Browser per Sprache steuern

Für Blinde oder Menschen mit Sehschwäche ist das Surfen im Web gar nicht oder nur mühsam möglich. Nur die wenigsten Webseiten sind barrierefrei oder verfügen über eine Vorlesefunktion. Diese Lücke schließt die versteckte Voice-Funktion des Opera-Browsers. Damit lässt sich der Browser sogar per Sprache steuern.

Thunderbird-Signaturen auf Knopfdruck einfügen

Auch E-Mails können "unterschrieben" werden. Sollten sie sogar, damit der Empfänger alle wichtigen Kontaktdaten zur Hand hat. Eine so genannte Signatur erspart wiederholtes Eintippen dieser Kontaktdaten. Einmal im Mail-Programm hinterlegt, fügt die Software die Signatur automatisch an jede E-Mail an. Doch was tun, wenn unterschiedliche Signaturen benötigt werden und je nach Empfänger mal eine förmliche, mal eine lockere Formulierung zum Einsatz kommen soll? Die Antwort lautet: "Signature Switch".

Xbox künftig mit Blu-Ray

Ursprünglich hatte Microsoft auf die HD-DVD gesetzt. Aber nachdem selbst Toshiba nicht mehr an die HD-DVD glaubt und damit das Ende der HD-DVD und der Siegeszug der Blu-Ray besiegelt ist, machen sich nun auch die einstigen HD-DVD-Befürworter…

Weitere Rechner für iTunes freischalten

Song aussuchen, downloaden und sofort abspielen – so einfach ist der Musikkauf im iTunes Store. Nach dem Download lassen sich die gekauften Songs beliebig oft abspielen. Allerdings erst mal nur auf dem Rechner, von dem der Download erfolgt ist. Gekaufte Musik lässt sich auf anderen PCs oder Notebooks abspielen. Bis zu fünf Rechner sind erlaubt.

Diebstahl-Sicherung für Notebooks

Notebooks werden immer beliebter – leider auch bei Langfingern. Im Zug, Café oder Biergarten einmal nicht aufgepasst, schon ist der Laptop mitsamt Daten verschwunden. Dabei gibt es für Notebooks eine simple, aber effektive Diebstahlsicherung: Ein spezielles Schloss, mit dem sich das Notebook "anketten" lässt.

Microsoft lässt Yahoo fallen - erst mal kein Microhoo

Das kam nun doch etwas überraschend: Steve Ballmer, der aktuelle Microsoft-Chef, hat nun offiziell bekannt gegeben, dass Microsoft die Kaufpläne erst mal beerdigt. Yahoo bleibt also eigenständig. Man konnte sich nicht über den Kaufpreis…

Verschlüsseln und Verstecken mit TrueCrypt

Der Bundestrojaner hat auch sein Gutes. So machen sich immer mehr Computerbenutzer ernsthaft Gedanken darüber, wie sicher die auf der eigenen Festplatte gespeicherten Daten sind. Die Antwort liegt leider auf der Hand: Nicht besonders sicher.…

Daten verschlüsseln und verstecken mit TrueCrypt

Wer seine Daten schützen will, sollte sie unbedingt verschlüsseln. Das muss gar nicht kompliziert sein: Mit TrueCrypt werden die Daten automatisch verschlüsselt und obendrein auch noch gut versteckt, wenn man möchte. Das ideale Werkzeug, auf das heute niemand mehr verzichten sollte - zumal sich damit auch externe Festplatten oder USB-Sticks schützen lassen.

www.buch.de

Sie finden bei buch.de mehr als 4 Mio. Artikel – ob Sie nun den Roman „Operation Amazonas“, eine DVD von Otto Waalkes oder den „Aldidente Schnäppchenplaner“ mit den Sonderangeboten von Aldi, Lidl und Tchibo suchen.

Surftipps: Fotos altern lassen | Aussprache in Fremdsprachen | Space Invaders Video

Das Internet als Zeitmaschine: Das geht durchaus. Ein Knopfdruck, und man fühlt sich 100 Jahre zurückversetzt. Jörg Schieb hat eine Webseite entdeckt, die aus scharfen Aufnahmen Fotoaufnahmen macht, die aussehen, als wären sie vor 100 Jahren aufgenommen worden. Außerdem: Eine Webseite, die einem im wahrsten Sinne des Wortes sagt, wie Wörter in verschiedenen Sprachen richtig ausgesprochen werden. Und ein ungewöhnliches Video über ein sehr bekanntes Videspiel (Space Invaders).