OpenOffice-Dokumente mit Google Text & Tabellen weiter bearbeiten

Mit "Google Text & Tabellen" (Google Docs) lassen sich Briefe, Tabellen und Präsentationen kostenlos und von jedem Internet-PC aus erstellen. Ein Office-Paket à la Microsoft Office oder OpenOffice ist nicht erforderlich. Die Dokumente werden beim "Office im Web" direkt im Browser bearbeitet und auf den Google-Servern gespeichert. Doch was tun, wenn Dokumente bereits mit OpenOffice erstellt und jetzt mit Google Docs weiterbearbeitet werden sollen? Die Antwort liefert ein Add-In für OpenOffice.

PowerPoint 2007: Folien und Grafiken transparent machen

Dass bei einer PowerPoint-Präsentation Profis am Werk waren, erkennt man an Spezialeffekten, die nur selten in Präsentationen zu finden sind. Bestes Beispiel: Transparente oder teiltransparente Folien, Bilder oder Bildteile. Überschriften und Texte werden dabei nicht einfach auf eine Hintergrundgrafik, sondern einen leicht durchsichtigen Bereich gelegt. Die Texte sind dadurch besser lesbar, während das Hintergrundbild weiter durchschimmert. Dieser optische Leckerbissen lässt sich mit PowerPoint 2007 ganz leicht realisieren.

Windows XP: Die Sicherheits-Abfragen beim Kopieren automatisch mit Nein beantworten

Ja, Alle oder Nein? Wenn beim Kopieren und Verschieben von Dateien im Zielverzeichnis bereits Dateien mit gleichem Namen liegen, fragt Windows lieber noch einmal nach. Eine "Nein, alle"-Schaltfläche gibt es nicht. Wer die Dateien nicht ersetzen möchte, muss für jede Datei separat auf die "Nein"-Schaltfläche klicken. Zum Glück gibt es einen Trick, der die Klickarbeit erspart.