Microsoft Outlook: Arbeitszeiterfassung mit Outlook

Für Freiberufler ist es wichtig, die Arbeitszeit pro Projekt minutengenau festzuhalten. Zusatzsoftware ist dazu nicht nötig. Denn im Mailprogramm Outlook ist ein sehr gutes Zeiterfassungssystem versteckt.

Abgestürzte Programme schneller schließen

Abgestürzte Programme, die nicht mehr reagieren, lassen sich normalerweise über den Task-Manager schließen. Das klappt leider nicht immer reibungslos. Zudem dauert es, bis man die richtige Anwendung identifiziert hat. Wer hängende Applikationen schneller beenden möchte, kann sich dafür eine Verknüpfung auf den Desktop legen.

Microsoft Word: Häkchen und andere Sonderzeichen einfügen

In Word-Dokumenten müssen nicht immer nur Zeichen auftauchen, für die es eine Taste auf der Tastatur gibt. Sonderzeichen sorgen für Abwechslung. Ein Beispiel: Für „Erledigt“ lässt sich ganz einfach ein grünes Häkchen einfügen.

Internet-Radio: Musik aufnehmen mit dem „Tubemaster++“

Webradios lassen sich normalerweise nicht aufnehmen. Die Radioprogramme werden lediglich als Stream ausgestrahlt. Für das Tool „Tubemaster++“ kein Problem. Es schlägt den Radiosendern ein Schnippchen und macht aus dem Stream eine MP3-Datei.

Mozilla Firefox: Bittorent-Downloads direkt im Browser starten

Große Dateien werden gerne über das Filesharing-Protokoll „BitTorrent“ übertragen. Zum Herunterladen sind allerdings BitTorrent-Clients wie „Vuze“ oder „BitComet“ notwendig. Es geht aber auch ohne. Der kostenlose Browser Firefox plus Add-On genügt.

LCD/TFT-Monitore: Defekte Pixel wiederbeleben

Auf großen Monitoren wird das Bild aus bis zu zwei Millionen einzelnen Pixeln (Bildpunkten) zusammengesetzt. Doch selbst wenn davon nur ein Pixel defekt ist und dauerhaft weiß leuchtet, ist für viele Anwender der Monitor nicht mehr zu gebrauchen. Das defekte Pixel sticht förmlich ins Auge. Mit einem Trick lassen sich defekte Pixel reparieren.

Erster iPhone-Wurm aufgetaucht

Erstmals ist ein Wurm aufgetaucht, der gezielt iPhones attackiert, allerdings nur geknackte iPhones. Grundsätzlich haben es Würmer in der Handywelt schwerer als in der PC-Welt. Handynutzer müssen in Zukunft mit ganz anderen Gefahren rechnen.

Google-Maps-Karten als Lesezeichen speichern

Eine in Google Maps dargestellte Karte als Lesezeichen abzuspeichern, ist gar nicht so einfach. Wer die Lesezeichen- und Favoriten-Funktion des Browser benutzt, landet beim Aufruf des Bookmarks auf der Startseite von Google Maps. Mit einem Trick klappt’s trotzdem.

Microsoft Office reparieren

Office macht Mucken? Wenn Office-Programme wie Word oder Excel nicht mehr starten oder die Meldung erscheint, dass alles neu installiert werden muss, ist guter Rat teuer. Zum Glück gibt’s bei Office eine Reparaturfunktion, die Word, Excel, PowerPoint, Outlook & Co. wieder in die Spur bringen.

VLC-Player: Videos mit festem Seitenverhältnis wiedergeben

Notebooks sind meist mit einem 16:10-Bildschirm ausgestattet. Wird auf dem tragbaren Rechner ein Video in einem anderen Format abgespielt, muss erst manuell das formatfüllende Seitenverhältnis eingestellt werden. Mit einem Trick lässt sich das passende Seitenformat im VLC-Player dauerhaft einstellen.

Fünf Jahre Firefox Browser

Herzlichen Glückwunsch, Firefox! Den Firefox gibt es jetzt also bereits seit fünf Jahren. Eine Erfolgsgeschichte, denn mittlerweile kann sich Firefox über Marktanteile von bis zu 40 Prozent freuen. Vor allem in Deutschland ist der OpenSource-Browser sehr beliebt, wegen seiner Geschwindigkeit, wegen seiner Vielseitigkeit - und weil er ziemlich sicher ist. Am besten ist aber zweifellos die Möglichkeit, den Browser mit Hilfe von AddOns nach Belieben zu erweitern.

Die Ladezeiten von Webseiten messen

Die eigenen Blogs oder Webseiten sind zu langsam? Dann sollte man schleunigst herausfinden, woran es liegt. Welche Text- oder Grafikelemente eine Webseite bremsen, verrät der Onlinedienst „Pingdom Tools“.

Surftipp: Movies nach Maß, personalisierte Filmsuche

Jeden Monat kommt ein gutes Dutzend neuer Filme in die Kinos, mindestens doppelt so viele erscheinen auf DVD oder Blu-Ray. Von der breiten Palette an Filmen im Fernsehen ganz zu schweigen. Wer gerne Filme schaut, hat also die Qual der Wahl – und verliert angesichts des riesigen Angebots ganz leicht den Überblick. Nur: Welcher Film taugt etwas, welcher Film könnte auch dem Publikum gefallen – und nicht nur den Kritikern? Diese Frage kann das Filmportal moviepilot mühelos beantworten.

LTE: Long Term Evolution - schneller Surfen mit dem UMTS-Nachfolger

Im sauerländischen Herscheid startet am 09.11.09 der Testbetrieb eines völlig neuen Mobilfunksystems: Die "Long Term Evolution" (LTE) genannte Technologie soll schon bald ländliche Gebiete mit Internet im DSL-Tempo versorgen. Dabei werden europaweit erstmalig Frequenzen genutzt, die durch das digitale Fernsehen freigeworden sind. Der WDR ist am Testbetrieb beteiligt.

Mit “Calgoo Connect” Outlook mit Google-Terminen synchronisieren

Wer für unterwegs die Termine mit dem Google Kalender verwaltet, möchte sie natürlich auch in Outlook parat haben – und umgekehrt. Kein Problem. Mit dem Gratisprogramm „Calgoo Connect“ sind Google- und Outlook-Kalender immer auf dem neuesten Stand.

In Echtzeit suchen mit Leapfish

Führende Suchmaschinen wie Google, Bing und Yahoo bemühen sich derzeit erkennbar, moderne Elemente des Web wie soziale Netzwerke stärker zu berücksichtigen. Aus gutem Grund, denn vor allem in den USA spielt längst hier die Musik. Viele User wollen heute wissen, was zu einem Thema getwittert wird - oder in sozialen Netzwerken diskutiert und "gepostet". Jetzt ist mit Leapfish ein neuer Suchdienst an den Start gegangen, der bevorzugt soziale Netzwerke, Twitter undd Blogs durchsucht.

Windows XP/Vista: AeroSnap aus Windows 7 unter XP und Vista nutzen

Bei Windows 7 lassen sich mit der AeroSnap-Funktion Fenster kinderleicht neu anordnen. Einfach das Fenster an den rechten oder linken Rand ziehen, um es genau auf halbe Bildschirmgröße zu bringen. Mit einem Gratisprogramm lässt sich AeroSnap auch für XP- und Vista-Rechner nachrüsten.

Gimp: Das Startwerkzeug von Gimp ändern

So kennt man das kostenlose Fotoprogramm Gimp: Nach dem Start ist immer das Pinselwerkzeug aktiviert. Wer direkt mit einem anderen Tool loslegen möchte, muss es erst in der Werkzeugleiste aktivieren. Mit einem Trick ist nach dem Start immer das Werkzeug aktiviert, das zuletzt verwendet wurde.

Windows 7, Vista und XP: Auswahl umkehren

Bevor Dateien bearbeitet und zum Beispiel kopiert oder gelöscht werden sollen, müssen sie markiert werden. Bei einer Handvoll Dateien kein Problem. Müssen aber – bis auf wenige Ausnahmen – fast alle Dateien eines Ordners markiert werden, wird’s kniffeliger. Pfiffig ist folgender Trick, mit dem sich die Auswahl umkehren lässt.

Microsoft Word: Briefe passend machen

Ärgerlich, wenn am Ende eines Briefes die letzten zwei oder drei Zeilen auf die nächste Seite rutschen. Extra dafür eine neue Seite zu beginnen ist reine Papierverschwendung. Besser ist es, auch noch die letzten Zeilen auf die Seite zu bringen. Ein paar Klicks genügen dazu.