Windows 7 64 Bit: Unsignierte Treiber installieren

Seit Windows 7 werden immer mehr Rechner mit der 64-Bit-Version des Betriebssystems ausgestattet. Das ist vernünftig, da nur 64-Bit-Systeme mit mehr als 4 GB Arbeitsspeicher zurechtkommen. Allerdings verweigert die 64-Bit-Version oft die Installation von Gerätetreibern, da sie nicht von Microsoft signiert sind. Mit einem Trick geht’s trotzdem.

Mozilla Firefox: Die übersichtliche Galerieansicht nachrüsten

Opera, Safari und Chrome haben sie schon lange: schicke Übersichtsseiten, in der alle häufig genutzten Webseiten ein einer Fotogalerie aufgereiht sind. Nur die Firefox-Entwickler haben den Galerietrend verschlafen. Die gute Nachricht: Mit einem Add-On lässt sich die Galerieansicht nachrüsten.

Apple iPhone & T-Mobile: Zeitintervall für Anrufbeantworter einstellen

Ist das Handy nicht erreichbar, landen Anrufer automatisch beim Anrufbeantworter. Allerdings ist die Zeitspanne oft zu kurz eingestellt - schließlich muss man das Mobiltelefon oft erst aus Jacke oder Tasche herauskramen. Wer mehr Zeit braucht, später rangehen lassen.

Seven Remix: Die Windows-7-Oberfläche für XP und Vista

Im Vergleich zu Windows 7 sehen die Desktops von XP und Vista altbacken aus. Macht nichts. Wer noch nicht auf Windows 7 umsteigen, aber trotzdem mit einer modernen Oberfläche arbeiten möchte, installiert das Gratistool „Seven Remix“. Das macht aus XP und Vista ein Windows 7 - zumindest optisch.

Windows 7: Das Dateisystem externer Festplatten ändern

Externe USB-Festplatten werden meist mit dem Dateisystem FAT32 formatiert, damit sie auch an alte Rechner angeschlossen werden können. Das Problem bei FAT32: einzelne Dateien dürfen maximal 4 GB groß werden. Für Riesendateien wie Filme oder virtuelle Maschinen zu wenig. Gut, dass man das Dateisystem problemlos auf das moderne NTFS umstellen kann.

Windows-Suche, Copernic & Co: Richtig nach ganzen Wörtern suchen

Suchprogramme wie die Windows-Suche, Google Desktop oder Copernic sind wahre Suchexperten. Die Eingabe weniger Buchstaben genügt, um alle Dateien mit passenden Bezeichnungen oder darin enthaltenen Texten zu finden. Oft wird sogar zu viel gefunden. Mit einem Trick lässt sich die Suche eingrenzen.

Google kommt mit Nexus One - (k)ein iPhone Killer?

Die Gerüchte der vergangenen Wochen haben sich bestätigt: Google kommt mit einem eigenen Handy auf den Markt. Das Nexus One getaufte Gerät ist eine echte Alternative zu Apples iPhone. Im Frühjahr kommt das Nexus One auch nach Deutschland.

Microsoft Word: Outlook-Adressen schneller einfügen

Outlook und Word gehören zwar zum Office-Paket - der Datenaustausch zwischen den Programmen klappt aber nicht immer reibungslos. Wer zum Beispiel eine Outlook-Adresse in Word braucht, tippt sie meist von Hand ein oder kopiert sie über die Zwischenablage. Dabei gibt es einen versteckten Befehl für den schnellen Zugriff auf das Outlook-Adressbuch.

Wenn Computer falsch rechnen

Der Jahreswechsel 2010 hat einige bis dahin verborgene Bugs in Computerprogrammen zutage gefördert: EC- und Kreditkarten verweigern ihren Dienst, Anzeigetafeln verweigern ihren Dienst, Handys ordnen SMS-Nachrichten falsch ein und PC-Programme spinnen.

Mozilla Firefox: Sanfter und langsamer scrollen

Beim Druck auf die [Bild auf]- oder [Bild ab]-Taste lassen sich lange Webseiten durchblättern. Allerdings geht der Seitenwechsel ruckartig über die Bühne. Wer es sanfter mag, kann mit folgendem Trick eine Verzögerung einbauen, die für einen weicheren Übergang sorgt.

Microsoft Word: Dokumente mit OpenOffice verkleinern

Word-Dokumente können ganz schön groß werden. Besonders die Funktionen zum Nachverfolgen von Änderungen, zum Speichern vorheriger Versionen oder das Anlegen von Vorschaubildern blähen Word-Dateien unnötig auf. Wer es schlanker mag, kann Word-Dokumente mit OpenOffice kleiner machen.

Die IT-Trends 2010

2010 bringt eine Menge interessanter Trends und Neuheiten. Smartphones werden immer schlauer, soziale Netzwerke immer populärer - und mit den neuen Tablet-PCs könnten es auch die Rechner mit berührungsempfindlichen Display endlich schaffen, die Aufmerksamkeit zu bekommen, die sich die Hersteller für ihre Geräte versprechen.

Google ehrt Isaac Newton

Jeder Schüler lernt es im Physik-Unterricht - nur die meisten vergessen es gleich wieder: Der Apfel wird von der Erde genauso angezogen wir die Erde vom Apfel. Weil der Apfel aber viel kleiner ist, fällt er zu Boden. Diese simple, aber wichtige Erkenntnis wird durch das interaktive Google Doodle sehr schön auf den Punkt gebracht.

Vorbeuge-Attacke gegen Fettpolster

Alle Jahre wieder: In der Weihnachtszeit wird kräftig geschlemmt – in den Tagen rund um den Jahreswechsel der Vorsatz zu mehr Bewegung und Fitness reaktiviert. Doch allzu oft bleibt es beim festen Vorsatz. Darum lohnt gerade nach den Feiertagen ein Besuch im Web. Denn hier bläst das Bundesgesundheitsministerium zur Attacke gegen Fettpolster, Bauchringe und schlaffe Muskulatur. Das Portal bietet reichlich alltagstaugliche Tipps, um durch mehr Bewegung und clevere Ernährung in Form zu bleiben und außerdem typischen Zivilisationskrankheiten wie Rückenleiden vorzubeugen.

Matrix-Remake mit Legos

Matrix-Fans haben zum zehnjährigen Jubiläum des Films eine der wichtigsten Szenen des Kultfilms "The Matrix" liebevoll nachgestellt – mit Legobausteinen. Das Ergebnis ist ein gelungener Stopptrickfilm mit Legobausteinen nebst Originalsound. Genau 44 Sekunden dauert die Szene. Darin stecken 900 so genannte Frames, Einzelbilder, die mit Legosteinen nachgestellt und fotografiert werden mussten. Aufwand: zirka 440 Arbeitsstunden.

Die eigene Handschrift als Font/Schrift

Im Zeitalter von Computer, Textverarbeitung und Laserdrucker kommt die Handschrift aus der Mode. Heute werden Briefe in Standardschriften wie Times, Arial oder Verdana verfasst. Wer es individueller mag, kann die eigene Handschrift auch am Computer einsetzen. Der persönliche Handschrift-Zeichensatz macht’s möglich.

Internet Explorer: Das Standard-Mailprogramm für Mail-Links festlegen

Wer mehrere E-Mail-Programm installiert hat, kennt das Problem: Beim Klick auf eine E-Mail-Adresse öffnet sich nicht immer das Standardmailprogramm. Statt Outlook erscheint zum Beispiel Mozilla Thunderbird. Damit das nicht passiert, lässt sich in den Internetoptionen der Standard-Mail-Client festlegen.

VLC-Player: Das Handy als VLC-Fernsteuerung nutzen

Auf vielen Smartphones ist das Handy-Betriebssystem Windows Mobile installiert. Ist auf dem Multimedia-PC der kostenlose Mediaplayer VLC installiert, kann mit einem Zusatzprogramm das Handy als Fernsteuerung für den Multimedia-Rechner genutzt werden.

Mozilla Firefox: HTML-Rechnungen optimal drucken

Viele Dienstleister und Onlineshop verschicken Rechnungen nicht mehr per Post, sondern bieten einen Onlineservice. Die Rechnung lässt sich im Browser anzeigen und drucken. Auf dem Papier sieht die HTML-Rechnung aber meist anders aus als am Bildschirm. Ist am Monitor zum Beispiel jede zweite Zeile dunkel unterlegt, fehlt die Formatierung beim Ausdruck. Das lässt sich ändern.

Windows 7: Nicht alle Fenster verkleinern

Den Desktop freizuräumen und alle Fenster zu verkleinern, ist mit Windows 7 kein Problem. Ein Klick auf den Balken in der rechten unteren Ecke oder die Tastenkombination [Windows-Taste]+[Leertaste] genügen. Doch was tun, wenn das derzeit aktive Fenster geöffnet bleiben soll? Hier hilft die Aero-Shake-Funktion von Windows 7.