Windows 7: Mehr Einträge in Sprunglisten

Per Rechtsklick auf ein Programmsymbol erscheint bei Windows 7 die Sprungliste mit den zuletzt verwendeten Dateien. Maximal zehn "alte" Dokumente sind hier aufgeführt. Mit folgendem Trick lässt sich Sprungliste auf maximal 60 Einträge erhöhen.

Kopie des Tagesschau-Archivs: www.depub.org

Anfang September hat die Redaktion des Nachrichtenportals tagesschau.de rund 80 Prozent des Inhalts gelöscht: Etwa 800.000 Artikel, Specials, Sendungen, Interviews und Filme sind aus dem Netz entfernt worden - auf Geheiß der Politik. Jetzt ist ein Archiv mit allen gelöschtn Artikeln im Web aufgetaucht.

WeTab-Bewertung auf Amazon manipuliert?

Bei Amazon wurde der neue Tablet-PC WeTab besonders hymnisch gelobt. Blogger vermuten, dass der Chef der Herstellerfirma dahinterstecken könnte. Das allerdings wäre eine peinliche PR-Schlappe.

Avast Antivirus offline updaten

Normalerweise lassen sich Antivirenprogramme nur mit bestehender Internetverbindung aktualisieren. Beim Gratis-Schutzprogramm "Avast Antivirus" geht's auch ohne Web-Anbindung. Das ist zum Beispiel nützlich, wenn das private Notebook nicht ins Firmennetzwerk eingebunden werden kann.

Windows 7 Notebooks: Die Lebensdauer des Akkus herausfinden

Akkus halten nicht ewig. Nach rund 200 Ladezyklen ist bei den meisten aufladbaren Batterien Schluss. Mit einem Trick können Nutzer eines Windows-7-Notebooks oder Netbooks herausfinden, wie es um den Akku steht.

Skydrive als Windows-Laufwerk einbinden

Auf der kostenlosen Online-Festplatte "Skydrive" von Microsoft lassen sich 25 GB Daten im Netz speichern. Um den Gratisplatz nutzen zu können, muss man sich aber immer erst bei Skydrive anmelden und Dateien umständlich über den Browser hochladen. Mit einem Trick lässt sich das Skydrive wie eine normale Festplatte einbinden. Office 2010 hilft dabei.

Last.fm streamt mit simfy

Das Internetradio Last.fm kooperiert mit dem deutschen Marktführer für Musikstreaming simfy und bietet künftig eine direkte Verlinkung von der eigenen Seite zum Katalog von simfy.

Google öffnet seinen URL Shortener goo.gl

Wer aus einer ultralangen URL (Webadresse) eine ganz kurze machen will oder muss, der verwendet einen URL Shortener wie bit.ly oder tinyurl.com. Es gibt zahllose solcher Dienste, denn sie sind insbesondere in Zeiten von Twitter und Social Media dringend nötig. Google hat seinen Shortener Dienst goo.gl jetzt für alle geöffnet.

Social Media: Wenn der Chef mitliest...

Wer Social Media Dienste wie Facebook, Twitter, StudiVZ und die vielen anderen benutzt, der sollte sich eigentlich im Klaren sein, dass das keine Privatveranstaltung ist, sondern mehr oder weniger öffentlich.

Windows XP: Verweise auf zuletzt geöffnete Dokumente automatisch löschen

Im Ordner "Dokumente" verrät Windows XP, an welchen Dateien zuletzt gearbeitet wurde. Wer nicht möchte, dass jedermann die Historie sieht, kann die Liste bei jedem Herunterfahren automatisch löschen lassen.