Häufig benötigte Einstellungen ans Start-Menü anheften

Das Startmenü von Windows 10 ist viel komplexer als das von Windows 7. Hier lassen sich zum Beispiel auch Einstellungen, auf die man so oft zugreifen muss, direkt anheften. So lassen sie sich mit nur zwei Klicks direkt und viel schneller erreichen.

Panorama-Freiheit in Europa

In der Ferienzeit wird besonders viel geknipst. Mit dem Smartphone vor allem, aber auch mit regulären Fotoapparaten. Und nicht selten sind auf den Fotos auch berühmte Gebäude zu sehen: Der Eiffelturm. Das Museum von Gehry. Das neue schicke…

Auf anderen Desktops offene Fenster nicht in der Windows-10-Taskleiste anzeigen

In Windows 10 bekommt das Microsoft-Betriebssystem endlich auch virtuelle Arbeitsflächen. Damit lassen sich Fenster besser dem eigenen Arbeitsablauf anpassen. Standardmäßig zeigt die Taskleiste dabei Knöpfe für Fenster auf allen Desktops an. Ist das irritierend, ändert man eine Einstellung und sieht dann nur noch die Fenster des jeweils aktiven Desktops.

Verknüpfungen zu Bibliotheken ins Windows-10-Start-Menü einbauen

Im Startmenü von Windows 7 finden sich Links auf die Bibliotheken wie zum Beispiel Dokumente, Musik, Videos, und so weiter. In Windows 10 kehrt das Startmenü zwar zurück, aber mit großen Änderungen. Für den schnellen Zugriff lassen sich die Bibliotheken aber auch hier wieder einbauen. Das geht über die Einstellungen.

GRATIS-Spick-Zettel: Sämtliche Tasten-Kürzel von Word 2013

Vielnutzer schätzen es, wenn sich ein Programm nicht nur per Maus und Menüs bedienen lässt, sondern auch über Tastenkombinationen, mit denen sie die Funktionen ansteuern können. Das gilt besonders für wichtige Anwendungen wie Word 2013. Jetzt gibt’s ein Spickzettel-Handbuch, das alle Tastenkombinationen übersichtlich auflistet.

Outlook für Mac: Abwesenheits-Assistenten aktivieren

Mit dem Abwesenheits-Assistenten von Outlook wird eine Nachrichtenregel angelegt, mit der andere darüber benachrichtigt werden, wenn man nicht im Büro ist. Er wird aktiviert, indem man in Outlook auf „Extras, Außer Haus“ klickt. Das klappt aber nur für Exchange-Konten.

Office 365 auf die Office-2016-Vorschau aktualisieren

Als Office-365-Abonnent nutzt man normalerweise die aktuelle und stabile Version von Office 2013. Wer aber die neuen Funktionen der Office-2016-Preview testen will, muss die installierte Version umstellen. Das dauert nicht lange.

Apps in Windows 10 auf ein anderes Laufwerk verschieben

Nach einer Weile stellt der eine oder andere Nutzer entsetzt fest: Der freie Speicherplatz auf dem Systemlaufwerk C geht so langsam zur Neige. Das Problem: Hier muss immer Platz frei bleiben, damit Windows korrekt funktioniert. Platz gewinnen lässt sich etwa, indem man installierte Apps auf eine andere Partition auslagert.

Standard-Laufwerk für Apps in Windows 10 anpassen

Aus dem Windows Store installierte Apps werden normalerweise auf dem Systemlaufwerk C gespeichert. Wer sie nicht später alle einzeln auf eine andere Partition verschieben will, kann das auch direkt als Standard einrichten.

The Beat is on: Apple Music gestartet

Apple Music ist gestartet - und macht damit etablierten Streamingdiensten wie Spotify oder Deezer mächtig Konkurrenz. Auch Apple weiß, dass es nicht leicht ist, sich gegen Marktführer Spotify zu behaupten. Deshalb kann jeder drei Monate kostenlos…

Entwickler-Modus in Windows 10 einschalten

Wer eine Windows Insider-Preview installiert, kann damit aber dennoch keine Modern-UI-Apps von außerhalb des Stores installieren. Es sei denn, man aktiviert den Entwicklermodus.

Eigenes Vibrations-Schema fürs iPhone erstellen

Der Anpassung des iPhones an die eigenen Wünsche sind (fast) keine Grenzen gesetzt. Man kann zum Beispiel nicht nur die Klingel- und Hinweistöne ändern, sondern auch ein neues Vibrations-Schema anlegen. Die passende Funktion ist in iOS schon eingebaut.